Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Gelungener Jahresauftakt im Hallenbad

Vergangenen Samstag, 11. Januar fanden im Hallenbad Meilen bei guter Stimmung die Clubmeisterschaften des Schwimmclubs Meilen statt.

  • Nach der «Clubi» versammelten sich im Hallenbad fast alle Schwimmerinnen und Schwimmer zum obligaten Gruppenfoto. Foto: zvg

1/1

Die Clubmeisterschaft bot auch dieses Jahr wieder allen Schwimmern – von den Breitensportlern und den Masters bis hin zu den Leistungssportlern – die Möglichkeit, sich intern zu messen. Heuer begannen die Wettkämpfe für die 123 Teilnehmer bereits am Vormittag. Auch neu: Gäste und Mitglieder kamen in den Genuss von Kaffee und Zopf in der Cafeteria. Ein Sponsoren-Zmorge, an dem sich die Sponsoren mit dem Vorstand und den Leistungsschwimmern in gemütlicher Atmosphäre austauschen konnten, war ebenfalls Teil des neuen Programms. 

Im Hallenbad drinnen mussten sich währenddessen die Schwimmer aus dem Leistungssport mehr als gewohnt anstrengen, um Clubmeister oder Clubmeisterin zu werden. Nachdem alle Schwimmer 50 Meter (bzw. 25 Meter bei den Kleinsten) in allen Lagen absolviert hatten, wurden die fünf besten Leistungsschwimmer der jeweiligen Jahrgänge ermittelt und zum Finale in 100 Meter Lagen aufgeboten. Besonders souverän meisterten Selina Weber und Samuel Studer ihre Aufgabe und durften dafür den verdienten Clubmeister-Pokal entgegennehmen. 

Sehr viele Bestzeiten

Trotz zwei Wochen Trainingspause wurden an diesem Morgen – ganz zur Freude des Trainerteams – unzählige neue Bestzeiten aufgestellt. Die vielen erfreulichen Resultate und die gute Laune von Speaker Oliver Petignat trugen massgeblich zur ausgelassen, fröhlichen Stimmung im Hallenbad bei, was auch auf die kleinsten Kinder aus dem Breitensport, die teilweise das erste Mal überhaupt einen Wettkampf solcher Art bestritten, eine ansteckende Wirkung hatte. Noch besser kam es, als die Plausch-Staffeln ausgetragen wurden. Wie immer gab es die unterschiedlichsten Teams, von Gross bis Klein, Leistungs- und Breitensport, Vorstand, Trainer und Familien. Hier stand in erster Linie der Spass im Vordergrund. Dementsprechend war der Kreativität keine Grenzen gesetzt, was sich insbesondere bei den verschiedenen Outfits zeigte. Im Ski- und Cowboylook oder sogar geschminkt ging es an den Start, was für viele lachende Gesichter und Applaus sorgte.

Die neuen Clubmeisterinnen und -meister 

Kategorie Leistungssport, Jg. 2012 und jünger Timo Dolder, Jg. 2010/2011 Julia Ackermann und Mattia Adagazza, Jg. 2008/2009 Liana Cuciurean und Tim Kneller, Jg. 2006/2007 Sophie Wilhelm und Elias Bazzi, Jg. 2005 und älter Selina Weber und Samuel Studer.

Kategorie Breitensport, Jg. 2012 und jünger Noemi Perez de la Sota und Robert Petzold, Jg. 2010/2011 Alessia Egli und Julius Liebermann, Jg. 2008/2009 Rosa von Erlach und Carlos von Schumann, Jg. 2006/2007 Kai van der Merwe, Jg. 2005 und älter Alessia Wähli und Michael Keck.

xeiro ag