Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Für faire Steuern!

Wer von Lohn und Rente lebt, wurde in den letzten Jahren immer mehr zur Kasse gebeten. Krankenkassenprämien und Mieten steigen, Löhne und Renten stagnieren. Für Menschen mit tiefen und mittleren Einkommen bleibt am Ende des Monats immer weniger Geld übrig.

Am 9. Februar kommt die Entlastungsinitiative zur Abstimmung, die dieser Entwicklung endlich Gegensteuer gibt: Die Initiative verlangt eine Erhöhung des Steuerfreibetrages auf das Existenzminimum und eine Anpassung der Steuerprogression. Dadurch würden rund 90% der Bevölkerung spürbar weniger Steuern zahlen müssen.

Gleichzeitig stimmt die Zürcher Bevölkerung über die Mittelstandsinitiative ab. Diese sieht ebenfalls eine Anpassung der Steuerprogression vor, profitieren würden aber in erster Linie die Spitzenverdiener. Mit der Aufhebung der höchsten Progressionsstufe soll diesen ein weiteres Steuergeschenk geschnürt werden. Kanton und Gemeinden würden mit der Initiative hingegen jährlich rund 720 Millionen Franken fehlen, ein Abbau öffentlicher Leistungen wäre die unvermeidbare Folge.

Deshalb stimme ich am 9. Februar Ja zur Entlastungsinitiative und Nein zur Mittelstandsinitiative. 

 

xeiro ag