Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Für eine attraktive Haupteinkaufsstrasse

Die SP Meilen setzte sich von Beginn an für die Aufwertung des Dorfzentrums durch die Begegnungszone mit Tempo 20 ein und hofft, dass sich am Ergebnis auch an der Urne nichts ändert.

Dass nach einem Ja an der Gemeindeversammlung am 19. Mai nochmals an der Urne über diese Vorlage abgestimmt werden muss, ist ein demokratisches Recht, auch wenn dies nicht von allen Teilnehmenden der März-Gemeindeversammlung positiv aufgenommen wurde. Die gemeinsame Ja-Kampagne aller politischen Parteien – mit Ausnahme der SVP – zeigt auf, dass das Projekt breite Unterstützung geniesst.

Die Argumente, welche für diese Aufwertung sprechen, wurden in den letzten Monaten ausführlich diskutiert, und der Gewinn für alle ist offensichtlich. Die Nachteile der reinen Sanierung, welche sowieso durchgeführt werden muss, sind jedoch ebenso klar: eine grosse Baustelle, aber keine wirkliche Verbesserung der heutigen Situation für Fussgänger, Velofahrer sowie Bus. Weiter müsste bei einer Beschränkung auf die Sanierung eine Verschlechterung für das Gewerbe in Kauf genommen, da bei Tempo 50 die Anzahl der Kurzzeitparkplätze auf der Dorfstrasse gegenüber der geplanten Begegnungszone nochmals reduziert werden müsste.

Die reine Sanierung mit Kostenfolgen von 3 Millionen Franken bringt deshalb nur dann einen Mehrgewinn für alle, wenn der verhältnismässig geringe Mehraufwand von 0,8 Millionen Franken für die echte Aufwertung unterstützt wird. Die SP hofft auf eine hohe Stimmbeteiligung aller Meilemerinnen und Meilemer und auf ein erneutes Ja, damit nach Jahrzehnten der Diskussionen und Planung endlich ein Dorfzentrum mit einer attraktiven Haupteinkaufsstrasse entstehen kann.

xeiro ag