Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Für die Lebensqualität der Meilemer

Die SP Meilen unterstützt die revidierte Bau- und Zonenordnung grundsätzlich.

Die massvolle Verdichtung in den Zentrumszonen und der Erhaltung von Gewerbezonen ist für eine nachhaltige Entwicklung von Meilen sehr wichtig. Für die Gemeinde ist relevant, dass Wohnen und Arbeiten gleichermassen gefördert werden. Erfreulicherweise wird mit den Sonderbauvorschriften bei der Verdichtung Wert auf Qualität und nicht nur auf Volumen gelegt.

Im Weiteren unterstützt die SP die Umsetzung der übergeordneten Planungsvorgaben, welche keine Erweiterung der Siedlungszonen erlauben. Meilen muss zu seinem Nacherholungsgebiet Sorge tragen und darf nicht die gleichen Fehler begehen wie andere Gemeinden rund um den Zürichsee, indem das Gemeindegebiet bis weit hinauf in die Grünflächen überbaut wird. 

Für die SP ist weiter wichtig, dass auch das Siedlungsgebiet ökologisch aufgewertet wird, markante Bäume geschützt und bei der Aussenraumgestaltung Auflagen in Bezug zur Pflanzenwahl gemacht werden. Steinwüsten in Form von Schottergärten sind aus Sicht der SP unerwünscht. 

Die vorliegende Bau- und Zonenordnung unterstützt die notwendige Weiterentwicklung von Meilen, enthält aber gleichzeitig Instrumente, welche es den kommunalen Börden ermöglichen, massvoll Einfluss auf die qualitative Ausgestaltung der Bauten zu nehmen und Grünräume innerhalb des Siedlungsgebiets zu fördern und einzufordern. 

Die SP hofft, dass bei den anstehenden Gemeindeversammlungen das Gemeinwohl und die Lebensqualität aller Meilemerinnen und Meilemer im Fokus stehen und die positiven Ansätze der Vorlage nicht durch eine Flut von Partikularinteressen verhindert werden. 

xeiro ag