Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Fünf Siege am Swiss Alpine

Peter Hug, Christian Keller, Regula Benz, Monica Hug und Peter Peter sorgten am Swiss Alpine Marathon Davos für eine einzigartige Erfolgsausbeute des LC Meilen. Sie realisierten auf unterschiedlichen Distanzen fünf Kategoriensiege, und noch weitere Spitzenklassierungen schauten heraus.

  • Peter Hug oben auf Muottas Muragl, im Hintergrund St. Moritz.  Foto: AlphaFoto.com

1/1

Auf der «Königsdistanz» profilierte sich Peter Hug. In 11:56:38 Stunden meisterte er die 84,9 km von St. Moritz nach Davos mit den 3640 Steigungsmetern und den 3877 Metern Gefälle. Der beachtliche 34. Gesamtrang war damit verbunden – und der Sieg in der Altersklasse. Hug: «Am meisten Mühe hatte ich am Anfang, da kam ich kaum den Berg hoch.» Der erste giftige Aufstieg nach Muottas Muragl ging in die Beine. Als erfahrener Bergläufer und Ultra-Spezialist wusste er aber mit den Körpersignalen umzugehen: «Hoch kommst du immer irgendwie.»

Nach dieser Strapaze folgte eine erste Entschädigung: Der wunderbare Blick auf die Oberengadiner Seen mit der Morgensonne und Nebelfeldern im Tal. Die Landschaft in ihrer Vielfalt zählte auch auf den folgenden Kilometern zu den Motivationsquellen Hugs. Und er hatte Glück. Während des heftigen Gewitters lief er auf tieferen Höhen. Vom Temperatursturz war er kaum betroffen. «Es blieb angenehm», sagte er. Lang und immer länger wurden die Kilometer dennoch. «Irgendwann hast du genug», sagte er. Wieder bester Laune, erreichte er das Ziel in Davos am frühen Abend. Und von einer weiteren Premiere sprach er: «Ich war erstmals mit Stöcken unterwegs.» Kritisch hielt er aber fest: «Um die 500 Gramm Zusatzgewicht gewinnbringend nutzen zu können, hätte ich mehr spezifische Trainings benötigt.»

Keller, Benz und Hug – drei Siege beim K23

Ebenfalls über die Originaldistanz T88 massen sich Alexander und Marion Bützberger-Grimm – als Paar. Sie teilten die Strecke auf und erreichten das Ziel bereits nach 10:02:38 Stunden auf Position zwei der Paarwertung. Gleich drei Kategoriensiege schauten beim 24 km langen Rennen von Klosters nach Davos mit 634 m Steigung und 285 m Gefälle heraus – durch Christian Keller (1:53:22/Gesamtrang 12), Regula Benz (2:12:14/9) und Monica Hug (2:13:52/16).

Eine überzeugende Leistung glückte Peter Peter im H20-Rennen. Die 19,9 km um Davos mit 1037 Höhenmetern meisterte er in 1:52:49 Stunden mit dem Ergebnis Rang 2 overall und Rang 1 in der Alterskategorie. Beim zweitanspruchsvollsten Rennen des Alpine-Wochenendes, dem K43 über 42,7 km mit 1424 m Steigung und Gefälle um Davos, platzierte sich Philippe Ziegler mit seinen 4:54:13 Stunden auf Position 7 seiner Altersklasse und Platz 48 overall.

xeiro ag