Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Fleischkäse im Lasagne-Stil

Fleischkäse und Lasagne ist zugegebenermassen eine ungewohnte Mischung. Aber sie schmeckt!

  • Das Lasagne-Prinzip kann auch auf Fleischkäse angewendet werden. Foto: Matthias Würfl

1/1

Die einfache Lasagne kommt mit sehr wenigen Zutaten aus. Meistens werden Bolognese-Sauce, Béchamel-Sauce und Käse als Hauptzutaten verwendet. Verfeinerte Varianten beinhalten unter anderem auch mal Spinat oder Champignons. 

In unserem Rezept der Woche wird das Lasagne-Prinzip nun für einmal erweitert – ganz anderen Zutaten haben ihren Auftritt, nämlich Fleischkäse, Wirsing und eine Senf-Béchamel-Sauce. Der Klacks Senf in der Béchamel-Sauce passt sehr gut zum Fleischkäse.

Obwohl keine Bolognese-Sauce verwendet wird, ist diese «Lasagne» nicht trocken, denn der Wirsing gibt ein wenig Flüssigkeit ab, und es gibt ausreichend Béchamel-Sauce. Und während bei manchen Lasagnerezepten die Teigplatten für die Lasagne vorgekocht werden, ist dies hier nicht nötig. Es befindet sich genügend Flüssigkeit in der Auflaufform. Die Backzeit ist ausreichend lang, um die Teigplatten weich werden zu lassen.

Indes: Wer sich nun auf eine italienische Lasagne freut, wird enttäuscht. In diesem Rezept ist lediglich das Lasagne-Prinzip angewendet worden. Doch wer einen saftigen Auflauf erhofft, wird von dieser Fleischkäselasagne nicht genug bekommen können!

Fleischkäselasagne

Zutaten für 4 Personen

400 g Fleischkäse in etwa 0,5 cm dicken Scheiben

4 Wirsingblätter

100 g geräucherter Bauchspeck

1 Zwiebel

80 g Butter

80 g Mehl

750 ml Milch

0,5 TL Salz

0,5 TL Pfeffer

0,5 TL geriebene Muskatnuss 

1 EL Senf (mittelscharf)

8 Eier

8 Lasagneblätter

200 g Gouda (alternativ Edamer)

1 EL Butter (zum Ausstreichen der Auflaufform)

1 kleiner Bund Schnittlauch

Zubereitung

Den Speck in Würfel schneiden, die Zwiebeln hacken und den Gouda reiben. Den Wirsing ca. 3 Minuten weichkochen.

Für die Béchamelsauce die Speckwürfel in der Butter auslassen. Die Zwiebeln dazugeben und andünsten. Mit der Milch unter Rühren aufgiessen und aufkochen lassen. Dann Senf, Muskatnuss, Salz und Pfeffer unterrühren.

Die Eier verquirlen und in eine mit Backpapier ausgelegte Auflaufform oder ein Blech (doppelt so gross wie die Auflaufform, in der später die Lasagne gebacken wird) giessen. Bei 120 Grad für zirka 20 Minuten im Backofen zum Stocken bringen.

In einer anderen Auflaufform (mit Butter ausgepinselt) zuerst ein Drittel der Béchamelsauce hineingiessen und gleichmässig verteilen.

Jetzt eine Schicht Lasagneplatten, dann die Hälfte der Wirsingblätter, die Hälfte der Fleischkäse-Scheiben, die Hälfte der gestockten Eier sowie ein weiteres Drittel der Béchamelsauce darübergeben. Dann folgen wieder die Lasagneplatten usw. Die Béchamelsauce ist die letzte Schicht, darüber den Gouda verteilen.

Bei 200 Grad zirka 35 Minuten in den Ofen oder auf den Grill (indirekt) stellen und überbacken. Mit frisch geschnittenem Schnittlauch bestreut servieren.

Quelle: Anja Auer, www.die-frau-am-grill.de

Video zum Rezept

xeiro ag