Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Fisch aus dem Backofen

Nicht nur in der kommenden Fastenzeit, wo häufig Fisch auf den Tisch kommt, sondern das ganze Jahr durch bietet sich dieses feine Gericht an.

  • Dieses «all-in-one»-Gericht ist rasch vorbereitet. Foto: Matthias Würfl

1/1

Fisch im Backofen «all-in-one» ist äusserst praktisch. Dies deshalb, weil der Fisch wie auch sämtliche weiteren Zutaten auf dem Backblech zubereitet werden. Und zwar zur gleichen Zeit. Das bedeutet: Man kann schnell innerhalb von 15 Minuten alles herrichten, und das Essen macht sich die nächsten 40 Minuten im Backofen quasi von selbst.

Nur zwei Dinge sind zur Vorbereitung nötig: Zum einen wird der Fischbauch mit Butter und klein geschnittenem Suppengemüse gefüllt und mit Speckscheiben bedeckt. Zum anderen drapiert man das weitere Gemüse um den Fisch herum. Noch ein bisschen Weisswein und Olivenöl über das Gemüse, mit Majoran würzen und ab damit in den Ofen.

Der Fisch bleibt dabei sehr saftig, denn seine Haut schützt das Fleisch vor dem Austrocknen. Ausserdem ist er mit Speckscheiben bedeckt, und die Luftfeuchtigkeit im Ofen ist sehr hoch. Das liegt an der Flüssigkeit, die sich auf dem Blech befindet: Weisswein, Olivenöl, der aus dem Gemüse austretende Saft sowie die Butter. Deshalb gut aufpassen, wenn man die Ofenklappe öffnet: Ein sehr heissfeuchter Dampf kommt einem da entgegen!

Statt Forellen kann man zum Beispiel auch Doraden, Hecht oder Saibling verwenden. Was weniger zu empfehlen ist, sind Fischfilets: Diese haben eine wesentlich kürzere Garzeit als ein ganzer Fisch und das Gemüse. In der Folge würden die Filets ein wenig zu trocken. Eine Möglichkeit wäre allerdings, die Fischfilets erst nach der Hälfte der Garzeit aufs Blech zu geben.

Fisch aus dem Backofen

Zutaten für 2 Personen

2 Forellen (400 bis 500 g)

2 grosse Zwiebeln 

100 g Butter

1 Pkg. Suppengemüse

4 mittelgrosse Kartoffeln 

2 kleine Tomaten

1 gelbe Peperoni

1 Zucchetti

1 Fenchel

4 EL Olivenöl

100 ml Weisswein

1 EL Majoran

8 Scheiben Bauchspeck, geräuchert

Zubereitung

Die Forelle waschen. Aufs Backblech in Ringe geschnittene Zwiebeln platzieren und die Forelle darauf legen. Die Butter und das klein geschnittene Suppengemüse in den Bauch der Forelle geben.

Kartoffeln und Tomaten halbieren, den Fenchel vierteln und die Zucchetti in Scheiben schneiden. Die Peperoni in mundgerechte Stücke schneiden. Alles auf dem Backblech verteilen. Den Fisch mit dem Bauchspeck abdecken.

Nun über das Gemüse (nicht den Fisch!) Olivenöl und Weisswein träufeln und den Majoran darüber streuen. 40 Minuten im auf 160 Grad vorgeheizten Backofen garen.

Mit geviertelter Zitrone servieren , salzen und pfeffern nach eigenem Gusto.

Quelle: Anja Auer,

www.die-frau-am-grill.de

xeiro ag