Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Feldmeilemerin singt in Herrliberg

Sie stammt aus Ungarn, wohnt aber seit langem in Feldmeilen: Die erfolgreiche junge Sopranistin Szabina Schnöller vollendete ihre Bühnenausbildung am Opernstudio in Biel und gewann anschliessend am renommierten Gesangswettbewerb der Schlossoper Haldenstein den 1. Preis.

  • Szabina Schnöller, Sopran, springt für die erkrankte Annina Gieré ein. Fotos: zvg

  • Remy Burnens, Tenor.

1/1

Seither tritt Szabina Schnöller auf diversen Bühnen in Ungarn, Deutschland und der Schweiz in Hauptrollen auf. Daneben hat sie sich auch einen guten Namen als Konzert- und Liedsängerin gemacht. Szabina Schnöller freut sich sehr, nun im Nachbardorf Herrliberg auftreten zu können. Spontan sagte sie vor wenigen Wochen zu, in diesem Konzert einzuspringen, da die ursprünglich engagierte Herrliberger Sopranistin Annina Gieré schwer erkrankt ist und absagen musste.
Nun singt Szabina Schnöller am Mittwoch, 27. März mit dem jungen, bereits in der Oper Meiningen (D) engagierten Luzerner Tenor Remy Burnens ein exquisites Programm mit wunderbaren Liedperlen von diversen französischen Komponisten wie Debussy, Délibes, Fauré, Massenet und Ravel.Diese Kompositionen mit wunderbaren Texten von grossen Dichtern, kongenial vertont durch die Komponistenelite Frankreichs, sind bei uns leider noch viel zu wenig bekannt. Es werden Blätter mit Deutsch-Übersetzungen abgegeben.
Tickets zu 35 Franken bzw. 25 Franken (AHV, Legi) können über www.m-o-z.ch bezogen oder an der Abendkasse ab 18.45 Uhr gekauft werden.

«Le Rossignol Chantera», Mittwoch, 27. März, 19.30 Uhr, Vogtei Herrliberg, Zehntensaal. Szabina Schnöller, Sopran, Remy Burnens, Tenor, Mikhail Berlin, Klavier.

xeiro ag