Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Farbe für die Haare

Seit Ende April, dem ersten Tag nach dem Lockdown, gibt es an der Dorfstrasse 81 in Meilen einen neuen Coiffeursalon. In den ehemaligen Räumlichkeiten von Hairline hat der 28-jährige Thomas Neidhart seinen ersten eigenen Salon eröffnet – mit identischen Preisen für Männer und Frauen.

  • Haarefärben ist seine Spezialität: Thomas Neidhart ist ausgebildeter Color-Master und versucht, jeden Kundenwunsch zu erfüllen.

  • Der neu gestaltete Salon ist hell, freundlich und einladend gestaltet. Für den Umbau hat Thomas Neidhart mit lokalen Handwerkern zusammengearbeitet. Fotos: MAZ

1/1

Neben dem normalen Angebot wie Haare waschen, schneiden und föhnen hat sich Jungunternehmer Thomas Neidhart, der von zwei Mitarbeiterinnen unterstützt wird, speziell aufs Färben spezialisiert. Sein Wissen hat er sich einerseits im täglichen Berufsleben, aber auch in einer Spezialausbildung zum Color-Master bei Schwarzkopf angeeignet. Dieser Abschluss, für den er eine schriftliche und eine praktische Prüfung ablegen musste, hilft ihm in der Beratung und bei der Umsetzung von selbst ausgefallenen Kundenwünschen. 

Haare aufhellen ist das Schwierigste

«Auch wenn man im ersten Moment an pinke oder blaue Haare denkt, die krasseste und anspruchsvollste Veränderung für die Haare ist immer von Dunkel auf Hell umzusteigen», erklärt Thomas Neidhart, der seine Ausbildung bei Haute Coiffure Achhammer in Obermeilen absolvierte und über zehn Jahre dort gearbeitet hat. Beim Aufhellen der Haare warten viele Stolperfallen. Nicht jedes Haar reagiert gleich auf die Farbe, jedes ist anders pigmentiert und verändert sich beim Färben. So kann es auch einmal sein, dass es mehrere Coiffeur-Besuche braucht, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. 

Speziell bei The Colorist ist, dass auch ganze Tagestermine gebucht werden können, um das gewünschte Resultat in einem einzigen Besuch zu erreichen. «Der längste Termin, den ich bisher hatte, dauerte zehn Stunden. So muss der Kunde oder die Kundin weniger Kompromisse als Zwischenstufe hinnehmen, und das Wunschergebnis kann in einer Sitzung erreicht werden», erklärt der Profi. Natürlich gehört eine umfassende Beratung zu jedem Termin. «Ich bin ehrlich mit meinen Kundinnen und Kunden. Wenn etwas nicht für die Haare geeignet ist, sage ich das auch so. Natürlich versuche ich, alle Kundenwünsche zu erfüllen. Wenn die Haare einen Wunsch aber nicht mitmachen, suchen wir gemeinsam eine geeignete Alternative. Denn», so ergänzt er, «nur gesundes Haar sieht auch gut aus.»

Zurück zur Natur

Speziell gerne begleitet er ältere Damen, die sich bis jetzt fürs Haarefärben entschieden haben, und nun auf Grau umstellen möchten. «Hier färben wir so, dass der Übergang so natürlich wie möglich aussieht und die Umstellung auf graues Haar für die Kundinnen so angenehm wie möglich ist.» Auch Farbverläufe wie Mèches gehören zu den Lieblingen von Thomas Neidhart. «Sie geben dem Haar farblich Spiel und lassen auch gefärbtes Haar natürlich wirken.»

Am Montag geöffnet

Offen ist der Salon, den Thomas Neidhart komplett neu eingerichtet und umgebaut hat, von Montag bis Samstag. «Ich habe mich bewusst dafür entschieden, am Montag offen zu haben, auch wenn das für Coiffeure unüblich ist», sagt er. Die Räumlichkeiten sind hell und freundlich gestaltet, der Boden wurde neu verlegt und die Einrichtung bietet die Möglichkeit, etwas privatere Gespräche zu führen, ohne dass das Nebenan gleich mithören kann. Termine können klassisch per Telefon, aber auch über ein Online-Tool vereinbart werden. So kann man auch am Sonntagabend einen Termin vereinbaren und muss nicht darauf warten, dass jemand im Salon ist. 

Das Geschlecht spielt keine Rolle

Auch die Preisgestaltung ist bei The Colorist etwas unüblich. Das Geschlecht des Kunden spielt dabei nämlich keine Rolle. Es wird nach Aufwand (Zeit) und Material verrechnet. «Ich fand es schon immer befremdlich, dass Männer beim Coiffeur automatisch weniger bezahlen müssen als Frauen. Selbst wenn die Haarlänge die gleiche ist. Zudem spielt das Geschlecht für mich grundsätzlich keine Rolle. Diversität ist schön und soll auch gelebt werden dürfen.» 

Tel. 044 923 22 00

thecolorist.ch

xeiro ag