Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Ersatz-Schrebergarten vor dem Gemeindehauseingang

Es gehört seit Jahren zur Tradition in Meilen, dass die Meilemer Söihunds-Cheibe der Gemeinde einen kreativen Neujahrsgruss vor dem alten Eingang des Gemeindehauses hinterlassen.

  • Neujahrs-Gruss der Söihunds-Cheibe beim Eingang des Gemeindehauses. Foto: zvg

1/1

Dabei greifen sie jeweils ein politisches Thema auf, welches im laufenden Jahr in der Gemeinde zu reden gab. Es ist nicht überraschend, dass es diesmal um «Burkwil» ging. Kurzerhand wurde auf der Treppe ein Schrebergarten angelegt, da dieser in Obermeilen bald der neu geplanten Überbauung weichen muss. Blumen, Erde und Schilder wurden nach der «Lärmete» in der Nacht vom 30. auf den 31. Dezember platziert. Zu sehen war die diesjährige Installation aber nur sehr kurz: Bereits am Silvestermorgen um neun Uhr war alles wieder weggeräumt. 

xeiro ag