Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Erneuerungswahlen der Behörden im 2022

Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung von Ende März die Termine der Erneuerungswahlen im kommenden Jahr festgelegt. Gewählt werden die Gemeindebehörden Gemeinderat, Schulpflege, Sozialbehörde, Bürgerrechtsbehörde, Rechnungsprüfungskommission und evangelisch-reformierte Kirchenpflege für die nächste Legislatur, die von Mitte 2022 bis Mitte 2026 dauert.

  • Der alte Springbrunnen vor der Seeanlage (Bild) ist defekt. Er wird jetzt durch ein variantenreicheres Modell ersetzt. Foto: Archiv MAZ

1/1

Der erste Wahlgang findet am 15. Mai 2022 statt, ein allfälliger zweiter Wahlgang wurde auf den 26. Juni 2022 terminiert. Die neue Amtsdauer beginnt am 1. Juli 2022.

Wechsel in der Landschaftskommission

Bereits per 1. April 2021 gibt es in der Landschaftskommission (Lako) einen Wechsel. Heiri Bolleter, Weinbauer und langjähriges Mitglied der Lako, ist aus familiären und persönlichen Gründen per Ende 2020 zurückgetreten. Als Nachfolgerin hat der Gemeinderat Anna Bolleter gewählt. Mit der gelernten Landwirtin und Betriebsleiterin des Panoramahofs, der sich in der Umstellung auf biologische Landwirtschaft befindet, konnte eine erfahrene, kompetente Fachfrau für die Mitarbeit in der Lako gewonnen werden. 

Der Gemeinderat dankt Heiri Bolleter herzlich für sein langjähriges Engagement für Meilen und begrüsst Anna Bolleter ebenso herzlich als neues Mitglied der Lako.

«Sauberes Meilen»

Seit dem Frühjahr 2014 sind Asylsuchende aus Meilen jeweils von anfangs Mai bis Ende September am Wochenende und an Feiertagen frühmorgens unterwegs und säubern Plätze und Anlagen von Abfall, der liegen geblieben ist. Sie werden dabei von der ORS Service AG begleitet, welche für die Betreuung und die Administration im Zusammenhang mit Asylsuchenden in Meilen verantwortlich ist. 

Das Beschäftigungsprogramm «Sauberes Meilen», das ursprünglich ausschliesslich für Asylsuchende im Asylverfahren vorgesehen war, wurde auf vorläufig aufgenommene Personen ausgedehnt. Damit erhalten auch nicht erwerbstätige Personen mit dem Ausweis F die Möglichkeit einer sinnvollen Tätigkeit, entschädigt mit einer kleinen Motivationszulage. 

 Die Fallzahlen der Personen mit Ausweis F haben zugenommen; die Fallzahlen der Asylsuchenden (mit Ausweis N) sind deutlich zurückgegangen. Gemäss Rückmeldungen aus der Bevölkerung wird die Aktion «Sauberes Meilen» geschätzt.

Ersatz Springbrunnen Seeanlage

Meilen wird wieder einen Springbrunnen bei der Seeanlage erhalten, die erforderlichen Bewilligungen vom Kanton sind erfreulicherweise eingetroffen. Die Inbetriebnahme ist für Juli 2021 geplant. Bereits ab Mitte April werden die notwendigen baulichen Arbeiten aufgenommen. 

Um die heutigen Sicherheitsanforderungen von Anlagen mit elektrischen Komponenten in und am See zu gewährleisten, werden in einem neu zu erstellenden Schachtbauwerk an Land die Pumpen und technischen Anlagen untergebracht. Sie werden über eine Revisionsklappe einfach zugänglich sein, womit sie deutlich effizienter und sicherer als bisher gewartet werden können. Die Investitionen der festen Anlagen an Land werden durch die Gemeinde direkt erfolgen. Die technischen Einrichtungen an Land wie auch alle wasserseitigen Investitionen erfolgen direkt durch die iNFRA AG (vormals EWM AG) und werden zukünftig wie schon in der Vergangenheit von dieser betrieben, unterhalten und gewartet. Der Gemeinde werden diese Leistungen (Abschreibung, Unterhalts-, Betriebs- und Energiekosten) von der iNFRA AG jährlich in Rechnung gestellt. Unterhalt und Reparaturen der Anlage im See werden auf ein Minimum reduziert. 

Der Schwimmkörper, der sich in einer Entfernung von 25 Meter vom Ufer befindet, wird via Druckleitungen mit Wasser versorgt. Ein Saugkorb für das Seewasser wird in einer Tiefe von 13 Meter unter der Wasseroberfläche zu liegen kommen. 

Der Springbrunnen kann mit unterschiedlichem Wasserspiel betrieben werden. Geplant ist ein Ablauf in fünf Sequenzen mit einer Dauer von insgesamt 35 Minuten. In der Mitte befindet sich eine Jet-Fontäne mit Geysir-Effekt, welche eine Höhe von 10 bis 25 Meter erreicht. Kreisförmig angeordnet befinden sich auf der Anlage, die etwa dieselben Dimensionen wie der bisherige Schwimmkörper aufweist, vier weitere Düsen mit Rotationseffekt und vier Schaumquellerdüsen. Ergänzt wird das Wasserspiel von einer Beleuchtungsanlage in den Farben rot, türkis, gelb und warmweiss. 

Um übermässige Lichtemissionen und negative Effekte auf Tiere zu verhindern, wird die Beleuchtung zeitlich eingeschränkt – sie ist nur bis 22 Uhr in Betrieb – und es wird auf kaltes Licht verzichtet.

xeiro ag