Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Erfolgreicher Nachwuchs an den kantonalen Meisterschaften

Die kleine Delegation von acht Nachwuchsathleten und -athletinnen des LC Meilen eroberte an den kantonalen Meisterschaften der Kategorien U12 bis U16 fünf Meistertitel. Dazu kamen weitere acht Medaillen in verschiedenen Disziplinen. Leo Bartholdi mit zwei Meistertiteln und einer Bronzemedaille war erfolgreichster Meilemer.

  • Céline Weber im Hürdenlauf...

  • ... und Leo Bartholdi mit seiner Medaillensammlung. Fotos: zvg

1/1

An vier Qualifikationswettkämpfen (Q-Wettkampf-Serie) können sich die Jugendlichen an Vier- oder Fünfkämpfen in jeder Disziplin für einen Start an den kantonalen Einkampfmeisterschaften qualifizieren. Die Qualifikation ist nicht einfach, denn von je nach Kategorie rund 60 bis 180 teilnehmenden Jugendlichen können nur die zwölf Besten an den Start der Meisterschaften, also nur etwa die besten zehn Prozent im Kanton Zürich. Vom LC Meilen konnten am letzten Samstag acht Athletinnen und Athleten in verschiedenen Disziplinen in Affoltern am Albis an den Start gehen und um die Meisterehren kämpfen.

Leo Bartholdi startete an fünf Disziplinen in der Kategorie U14 und war in keiner Disziplin schlechter als Fünfter. 60.15 m im Ballwerfen und 33.50 m im Speerwurf reichten für zwei Meistertitel. Im 60-m-Sprint erreichte er trotz einem Fehlstart mit 8.30 Sek. den Bronzeplatz. Im 60-m-Hürdenlauf wäre ohne Stolperer auch ein Podestplatz drin gelegen und auch im Kugelstossen hat er bereits noch weiter gestossen. Die 13.43 Sek. im Hürdenlauf und 9.26 m mit der 3-kg-Kugel reichten dem vielseitigen Athleten immerhin zu hervorragenden 5. Rängen.

Mit den meisten Medaillen, aber einem Titel weniger glänzte auch Céline Weber. Nach ihrem Titel im Hochsprung an den Regionenmeisterschaften bestätigte sie ihre Dominanz im Hochsprung bei der Kat. U14 an den kantonalen Meisterschaften und siegte mit übersprungenen 1.50 m. Wegen eines gewitterbedingten Unterbruchs des Wettkampfs verzichtete sie auf weitere Sprünge, da ihr Sieg bereits feststand. 

In fünf weiteren Disziplinen erkämpfte sich das Multitalent drei bronzene Auszeichnungen, einen vierten und einen achten Rang, und das nach einer Woche Klassenlager. 10.14 Sek. über 60 m Hürden, 27.87 m im Speerwurf und 45 m im Ballwerfen wurden mit dem 3. Rang belohnt. Mit den 9.15 m im Kugelstossen und 4.47 m im Weitsprung war sie nicht zufrieden, vierter und achter Rang sind aber trotzdem beachtlich.

Zwei weitere Meistertitel gab es in der Kat. U12 für Tim Lamprecht mit einem souveränen 600-m-Lauf in 1 Min. 47.91 Sek und Luca Brack mit 8.66 m im Kugelstossen. Luca erhielt für seine 43.27 m im Ballwerfen noch die Silbermedaille und Tim für seine 4.34 m im Weitsprung die Bronzemedaille, knapp vor Luca mit 4.28 m als Viertem.

Zwei weitere Bronzemedaillen gab es für Neva Marty in der Kat. U12 mit 6.93 m im Kugelstossen und 9.01 Sek. im 60 m Sprint. Eine weitere Medaille verpasste Neva im Weitsprungkrimi als Fünfte mit 4.15 m nur knapp, denn zwischen Sieg und zehntem Rang entschieden genau 20 cm. Knapp neben das Podest lief auch Lavinia Zünd im 600 m der Kat. U12. Die 2 Min. 05.14 Sek. bedeuteten Rang 4. Im weiteren erreichte Violet Herbert im Kugelstossen der Kat. U12 mit 6.22 m immerhin den achten Rang und Tim Federspiel mit 10.25 m bei den U16 den siebten Rang. Leider verletzte sich Tim im Hürdenlauf und musste den Wettkampf aufgeben. 

Freude und Enttäuschung lagen an diesem Wettkampf nahe beieinander, aber insgesamt war es für den Nachwuchs des LC Meilen eine sehr erfolgreiche Meisterschaft.

xeiro ag