Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Erdbeer-Wildrosen-Sorbet

Die Köchin und Konditorin My Feldt hat eine eigene Bäckerei und eine Fernsehshow in Schweden. Ihr eben erschienenes Back- und Dessertbuch «Apfelduft & Heidelbeerblau» quillt förmlich über vor aussergewöhnlichen Rezepten.

  • Sorbet mit einem Hauch von Wildrosengeschmack. Foto: Linda Lomelino, AT Verlag, www.at-verlag.ch

  • www.at-verlag.ch

1/1

Unser Rezept der Woche macht aus einer Augenweide eine Gaumenfreude: Wenn die Kartoffelrosen blühen, kann man sie auch in der Küche verwenden. 

Kartoffelrosen (man nennt sie auch Apfelrosen oder Japanrosen) sind sommergrüne Sträucher, die etwa anderthalb Meter hoch werden. Ihr Name kommt daher, dass ihre Blätter mit ihrer runzeligen Oberfläche etwas an die Blätter der Kartoffel erinnern.

Rosengeschmack ist zwar nicht jedermanns Sache, aber wenn man nicht zu viele der Blüten verwendet – sondern nur ein gutes Dutzend, wie in unserem Rezept -, dann wird der Geschmack nicht parfümartig und übermächtig, sondern wie ein leichter Hauch. Und wer gar keinen Rosengeschmack auf der Zunge mag, kann «die Rosen auch als Strauss auf den Tisch stellen und das Sorbet ohne sie zubereiten», schreibt My Feldt. Das Rezept stammt aus dem neuen Kochbuch «Apfelduft & Heidelbeerblau, Backen mit Früchten, Beeren und Blüten», erschienen im AT Verlag.

Erdbeer-Wildrosen-Sorbet

Zutaten für 1 Liter

15 Wildrosenblüten

250 g weisser Zucker oder Rohrohrzucker

100 ml Wasser

1 kg frische Erdbeeren

2 EL frisch gepresster Limettensaft (ca. ½ Limette)

Limetten-Streusel

Zesten von 1 Limette

2 EL Zucker

Zubereitung

Die Blütenblätter von den Rosen zupfen. 

Für den Streusel die Limettenzesten und den Zucker mischen und einfrieren, so bleibt die Farbe erhalten.

Zucker und Wasser zu einem Sirup kochen. Von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.

Die Erdbeeren waschen und putzen. Im Standmixer glatt pürieren und in eine grosse Schüssel füllen.

Nun Zuckersirup, Limettensaft und Rosenblätter in den Mixer füllen und fein pürieren. Das Rosenpüree durch ein Sieb zum Erdbeerpüree geben. Gut vermischen.

Die Mischung in der Eismaschine zu einem Sorbet gefrieren. Mit Limetten-Streuseln bestreuen.

xeiro ag