Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Elf Schwimmerinnen und Schwimmer gaben alles

An der regionalen Ausscheidungsrunde für den Schweizer Jugendcup-Final von Mitte April hatten sich acht Schwimmerinnen des SC Meilen qualifiziert; drei weitere wurden nachnominiert.

  • Die Athleten des SCM am Jugendcup-Final. Foto: zvg

1/1

Zusätzlich zu Benedetta Bodmer, Fabian Brotzer, Maria Cuciurean, Abigail Febrey, Loris Hegner, Henning und Tim Kneller sowie Lui Urech wurden Madlaina Boesch, Daniel Chaffey und Leva Akhmerov für das Team der Region Zentralschweiz-Ost in Burgdorf nachnominiert. Der SCM stellte mit diesen elf Athleten einen grossen Teil des RZO-Teams. Im Trainerteam dabei war Nachwuchscoach Cosmin Cuciurean. 

Die Einsätze der Meilemerinnen und Meilemer für die RZO-Auswahl waren vielfältig, die Schwimmer gingen sowohl in Einzelrennen wie auch in Staffeln an den Start. Besonders viele Punkte für das Team konnte Abigail Febrey sammeln. Sie schwamm über 100 m Rücken in 1:06.63 eine hervorragende neue persönliche Bestzeit und belegte den ersten Rang in ihrer Altersklasse an dieser nationalen Veranstaltung. Den dritten Rang belegte sie über 100 m Freistil und sorgte damit für die beiden Podestplätze, die auf das SCM-Konto gingen. Starke Leistungen mit persönlichen Bestleistungen schwammen auch Madlaina Boesch, Maria Cuciurean, Leve Akhmerov, Daniel Chaffey, Loris Hegner, Henning Kneller und Lui Urech. 

In der Gesamtwertung lagen die Teams der RZO mit Meilemer Beteiligung bei den Damen am Ende auf den Rängen 2 (Kategorie 12 Jahre und jünger sowie 14 Jahre) und 3 (15 Jahre). Bei den Jungen reichte es für Platz 4 (12 Jahre und jünger) und Platz 5 (14 Jahre, 15 Jahre und 16 Jahre). 

Nach den trainingsfreien Ostertagen ging es für die Meilemer in den Süden. Die Schwimmerinnen  und Schwimmer aus Nachwuchsfördergruppe und Jugendmannschaft reisten ins Trainingslager nach Tenero. Elite und Elite Junioren bereiten sich in Barcelona auf die Sommersaison vor. 

xeiro ag