Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Eine Woche mehr Ferien

Der Gemeinderat hat anfangs November eine Neuregelung des Ferienanspruchs für Angestellte der Gemeindeverwaltung Meilen beschlossen. Neu wird den 21- bis 49-jährigen Angestellten eine fünfte Ferienwoche gewährt, die 50- bis 59-jährigen erhalten eine sechste Ferienwoche.

Der Ferienanspruch der über 60-jährigen Angestellten bleibt unverändert bei sechs Wochen. Mit der zeitgemässen Neuregelung des Ferienanspruchs gleicht die Gemeindeverwaltung Meilen ihre Anstellungsbedingungen an diejenigen von vielen privaten und öffentlichen Arbeitgebern an. Sie positioniert sich damit als zeitgemässe Arbeitgeberin. Der durchschnittliche Ferienanspruch beträgt in der Schweiz heute fünf Wochen.

Die Umsetzung des erweiterten Ferienanspruchs wird – soweit wie möglich – kostenneutral geschehen. Ziel ist es dabei, die qualitative und quantitative Leistung der Gemeindeangestellten auf weiterhin sehr hohem Niveau sicherzustellen. Die Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung bleiben unverändert. Kurzfristig entstehen keine Mehrkosten, da die zusätzliche Ferienwoche eine Motivationssteigerung bewirkt und darüber hinaus für bessere Erholung der Arbeitnehmer sorgt. Studien belegen, dass ausgeruhte, motivierte und zufriedene Arbeitnehmer spürbar mehr leisten und weniger krank sind. Arbeitgeberinnen, welche die zusätzliche Ferienwoche kürzlich eingeführt haben, bestätigen dies. Mittel- bis langfristig ist ein Einfluss auf den Stellenplan nicht ausgeschlossen, da die Gemeindeverwaltung bereits derzeit an ihre Leistungsgrenzen stösst. Zum heutigen Zeitpunkt werden etwaige Mehrkosten auf rund Fr. 140'000.– geschätzt, was rund 150 Stellenprozenten entspricht. 

xeiro ag