Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Eine meilenweit einzigartige Gewerbeausstellung

Die Gewerbeausstellung kommt zu den Leuten: Nach zwei Durchführungen auf der Allmend findet die Meilexpo.18 im kommenden April wieder einmal im Dorfzentrum statt.

  • OK-Präsident Benjamin Stückelberger im Meilemer Dorfzentrum, wo in sechs Wochen die Gewerbeschau stattfinden wird. Foto: MAZ

1/1

OK-Präsident Benjamin Stückelberger erzählt dem Meilener Anzeiger, was die Meilexpo.18 speziell machen wird, worauf er sich besonders freut, und weshalb es sich lohnt, die grösste Gewerbeschau der Region zu besuchen.

Herr Stückelberger, die Zahlen sind beeindruckend. Vom 6. bis 8. April werden mehr als 70 Aussteller auf über 1700 Quadratmetern Ausstellungsfläche in der Dorf-Turnhalle und rund ums alte Schulhaus ihre Waren und Dienstleistungen präsentieren. Sind auch die Vorbereitungen dementsprechend aufwändig?

Ja, es ist tatsächlich eine grosse Kiste! Wir sind seit rund zwei Jahren am Arbeiten und Vorbereiten, denn alles muss sorgfältig geplant und aufgegleist werden. Jedenfalls hatte ich nie das Gefühl, uns sei langweilig oder wir seien zu früh dran. 

«Wir» – das ist das Organisationskomitee?

Richtig. Das OK besteht aus zehn Personen aus dem Handwerks- und Gewerbeverein HGM, die teilweise schon bei der letzten Gewerbeschau dabei waren. Darunter ist auch der letztmalige OK-Präsident Peter Wettstein, der als «Götti» fungiert. Dazu kommt Christoph Hiller.

Der Gemeindepräsident ist auch im OK?

Erfreulicherweise ist das so, und es hat sich als grosser Vorteil erwiesen, denn dadurch ist der Informationsfluss zwischen Gemeinde und Veranstalter immer gewährleistet und manche Fragen lassen sich rascher und einfacher klären. Ausserdem hat Christoph Hiller einen direkten Draht zu FDP-Regierungsrätin Carmen Walker Späh, was dazu geführt hat, dass wir sie als Ehrengast bei der Eröffnung der Meilexpo.18 begrüssen dürfen. Weitere Ehrengäste sind Hans-Ulrich Bigler, Präsident des schweizerischen Gewerbeverbands sgv, sowie Werner Scherrer, Präsident des KMU- und Gewerbeverbands des Kantons Zürich. Und zwei Redner aus St. Moritz werden ebenfalls Grussworte an die Festgemeinde richten.

Weshalb sprechen Gäste aus St. Moritz an der Meilexpo.18?

St. Moritz ist zu Gast an unserer Gewerbeausstellung und präsentiert sich den Meilemern in einem eigenen Stand. Ein sehr attraktiver Partner! Darauf freue ich mich besonders, denn die St. Moritzer bringen etwas ganz Spezielles mit: Eine kleine Bobbahn. Auf einem rund 40 Meter langen Abschnitt kann man üben, einen Bobschlitten anzustossen und versuchen, neue Temporekorde aufzustellen. Beim Eröffnungsevent werden wir deshalb nicht das berühmte Band durchschneiden, sondern ein Band durchfahren. Wer dannzumal im Schlitten sitzt und wer stossen muss – da ist das letzte Wort allerdings noch nicht gesprochen. Passend zum Ehrengast St. Moritz gibt es im Festzelt dann auch Bündner Spezialitäten zu essen. Züri-Menus natürlich ebenfalls!

Bisher betrug der Abstand zwischen zwei Gewerbeschauen jeweils acht Jahre, jetzt ist es eines mehr: Seit der Meilexpo.09 auf der Allmend sind neun Jahre vergangen. Hat das einen speziellen Grund?

Nein, eigentlich nicht. Es ist auch wie die letzten Male der Handwerks- und Gewerbeverein HGM, der die Ausstellung lanciert hat. Präsident Marcel Bussmann fand, es sei wieder an der Zeit. Recht hat er!

Wie kam es dazu, dass Sie das Präsidium übernommen haben?

Marcel Bussmann fragte mich an. Und mich interessiert die Aufgabe, etwas für das Gewerbe zu tun. Schliesslich bin ich jetzt auch Gewerbler und engagiere mich gerne. Zudem bin ich wohl der erste und einzige Pfarrer, der je eine Gewerbeschau präsidiert hat; das reizt mich natürlich zusätzlich. Auf jeden Fall habe ich ein unglaubliches Team mit Fachleuten auf jedem Posten. Eigentlich brauche ich nur die Koordination zu erledigen und sie arbeiten zu lassen! (lacht)

Wieso findet die Schau diesmal nicht auf der Allmend statt?

Das Dorfzentrum bietet sich an, will bespielt werden – und auf der Allmend hat es im Vergleich zu früher wegen Schul-Neubauten weniger Platz. Wir finden den Standort mitten im Dorf sehr attraktiv und freuen uns über die Möglichkeiten, die er uns bietet. Die Meilexpo.18 umfasst ein grosses Festzelt mit 350 Sitzplätzen auf dem unteren Dorfplatz, ein Ausstellungszelt auf dem Pausenplatz Ost, eine Fest-Bar, die doppelstöckige Turnhalle, Aussenflächen und das Untergeschoss des Gemeindehauses. Dort werden sich die Meilemer Vereine präsentieren. Angenehm ist auch, dass wir im Dorfzentrum nicht warten müssen, bis die Räume in den Schulferien frei sind. Deshalb findet die Gewerbeschau diesmal ausserhalb der Ferienzeit statt.

Kleine und mittlere Gewerbler leiden unter der Konkurrenz aus dem Onlinehandel. Wie wirkte sich das bisher auf die Meilexpo.18 aus?

Wir spüren, dass das Gewerbe finanziell unter Druck steht und weniger Spielraum hat als auch schon. Gleichzeitig schätzen die Gewerbler natürlich die Möglichkeit, sich hier im direkten Kontakt den Kundinnen und Kunden zu präsentieren, und ich hoffe, dass die Meilemer diese attraktive Schau und ihr kostenloses Begleitprogramm honorieren.

Man hat das Konzept der Meilexpo.01 und .09 übernommen, die Aussteller präsentieren sich grösstenteils in Gruppen.

Ja, das Konzept hat sich bewährt. Die letzten Male kamen rund 15'000 bis 20'000 Personen an die Meilexpo, und diese Besucherzahl peilen wir auch diesmal an. Auf unserer Website (www.meilexpo.ch) kann man die Titel der Gruppen nachlesen. «Meilexpo Frühlingsfest», «Freude haben» oder «rundum gut versorgt» klingt doch schonmal sehr attraktiv. Das Motto heisst deshalb auch diesmal «meilenweit einzigartig».

Wie sieht das Rahmenprogramm aus?

Attraktiv! Es spielen verschiedene Bands aus Meilen und der Region, die Pfadi bietet ihr beliebtes Harassenstapel-Spiel an, im DOP gibt es einen Musik-Parcours, am Sonntag wird im Festzelt ein Gottesdienst abgehalten… Schön auch die Klammer, die den Anlass zusammenhält: am Freitag läuten die Meilemer Treichler den Beginn der Schau ein, am Sonntag sind es Kinder aus St. Moritz, die die Meilexpo.18 wieder «ausläuten». 

Meilexpo.18, 6. bis 8. April im Dorfzentrum. Eröffnung der Ausstellung am Freitag, 6. April, 17.30 Uhr. Öffnungszeiten: Samstag 10.00 bis 20.00 Uhr, Sonntag 10.00 bis 17.00 Uhr. Festzelt und Unterhaltung Freitag und Samstag bis spätnachts.

xeiro ag