Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Druckfrischer Jahresrückblick

Gestern vor einer Woche fand im Gewölbekeller des Ortsmuseums Meilen die Vernissage des neuen Heimatbuches 2018 statt. Es kann ab sofort direkt bei der Vereinigung Heimatbuch Meilen oder in der Papeterie Köhler bezogen werden.

  • Hans-Rudolf Galliker präsentierte das Heimatbuch «frisch ab Presse» im Ortsmuseum. Fotos: MAZ

  • Jana und Manela begleiteten die Vernissage des Heimatbuches mit Harfenklängen.

1/1

Hans Isler, Präsident der Vereinigung, konnte gut 80 interessierte Meilemerinnen und Meilemer zur Vorstellung des neusten Heimatbuches begrüssen. Vorgestellt wurde das Buch durch Heimatbuch-Redaktor Hans-Rudolf Galliker. Die Vernissage wurde musikalisch begleitet von der zwölfjährigen Jana und der elfjährigen Manela von der Glarner Musikschule, die die Besucher mit Klängen von ihren Harfen beglückten.

Im Fokus des diesjährigen Buches steht der Sport. Aufgeteilt wurde das Schwerpunktthema in die drei Themenbereiche «Turnen und Sport als Spiegel der Zeit», «150 Jahre Turn- und Sportvereinigung Meilen» und Porträts von vier Sportlerinnen und Sportlern, die den Sport im Dorf in den vergangenen Jahren prägten und lebten: Jürg Dolder, Präsident der Turn- und Sportvereinigung Meilen; Daniel Giubellini, Kunstturn-Europameister; Handballerin Christina Schuler-Moor und Drachenboot-Steuerfrau Claudia Haggenmacher. Sie alle erinnern sich an ihre sportlichen Erfolge, ihre Motivation für den Sport und an die Besonderheiten, die ein Vereinsleben mit sich bringt. 

Die Vielfalt von Meilens Rebhäuschen

Zusätzlich zum Fokusthema Sport widmet sich das aktuelle Heimatbuch der Vielfalt der Meilemer Rebhäuschen, auf deren Spuren sich Historiker Peter Kummer begab. «Eine aufwändige, lange und spannende Recherchearbeit war nötig, um an die entsprechenden Informationen zu kommen. Eines der Häuschen hat sogar eine ganze Tour durch die Schweiz hinter sich», erzählte Redaktor Hans-Rudolf Galliker. 

Bereits Ende der Siebzigerjahre wurden in Meilen Funde von mittelalterlichem Leder gemacht. Heute weiss man, welchen Zweck die Lederwaren hatten. Die spannende Recherche ist ebenfalls im Heimatbuch zu finden. Zudem erfährt man mehr über den Austausch und die Zusammenarbeit mit den Meilemer Partnergemeinden Ebes (Ungarn) und Policka (Tschechien). Ein Portrait der Violinistin Elea Nick – ein Meilemer Ausnahmetalent, sie spielte schon in der Tonhalle – rundet das Buch ab. 

Carte blanche, Jubiläen und Chronik

In der Kategorie «Carte blanche» bekommt jedes Jahr jemand anderes die Möglichkeit, über ein frei wählbares Thema zu schreiben. Einzige Bedingung: Es muss etwas mit Meilen zu tun haben. In diesem Jahr widmete sich Pfarrerin Jacqueline Sonego Mettner der «Abschiedskultur als Lebenskultur».. Die Art des Abschiednehmens – Rituale, Bestattung etc. – hat sich in den letzten Jahren verändert. Hierzu teilt die Pfarrerin ihre Erfahrungen. 

Weiter dokumentiert das Heimatbuch 2018 vier nennenswerte Jubiläen des vergangenen Jahres. Man erfährt Spannendes über die letzten 25 Jahre des Atelier Theaters, über das 100-jährige Bestehen der Meilemer FDP, das 50. Firmenjubiläum von Fischer+Sohn in Obermeilen und das Kirchgassfäscht im Dorf, welches bereits zum zehnten Mal stattfand. 

Und wie jedes Jahr: Die «Chronik», aufgeteilt in die Kategorien Politik, Schule, Kirchen, Kultur, Gewerbe sowie Sport und Vereine gibt einen interessanten und aufschlussreichen Überblick über einmalige und wiederkehrende Geschehnisse in Meilen, diesmal von Anfang Juli 2017 bis Ende Juni 2018. 

Das Heimatbuch Meilen 2018 ist erhältlich bei der Papeterie Köhler oder unter info@heimatbuch-meilen.ch. Preis: 32 Franken. Bei der Papeterie Köhler ist das Buch auf Wunsch auch als Weihnachtsgeschenk verpackt erhältlich. 

xeiro ag