Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Die Guetzli brachten 9000 Franken

Bei Wind, Regen und sogar etwas Sonnenschein standen Mitte Dezember die Pfadis hinter ihren Verkaufsständen mit selbstgemachten Guetzli aller Art, Zöpfen und verzierten Kerzen.

  • Auch vor dem Gemeindehaus gab es Mailänderli und verzierte Kerzen zu kaufen. Foto: zvg

1/1

Alles was sie im Verlaufe der Woche gebacken oder gebastelt hatten, stand zum Verkauf. Mit einem Gewinn von 9000 Franken für das Pfadiheim Buech sind sie mehr als zufrieden und danken allen, die an ihren Ständen eingekauft haben.

Der traditionelle Guetzliverkauf in Meilen, Feldmeilen und Herrliberg ist die letzte Pfadiaktion im Jahr. Zusammen mit ihren Leitern haben die Pfadis alles gegeben, um auch das allerletzte Säckli mit Weihnachtsguetzli zu verkaufen. Besonderes tüchtig war die Piostufe, die am Herrliberger Weihnachtsmarkt bis um 19 Uhr die Stellung hielt. Zusammen mit dem Lions Clup haben diese Pfadis am meisten verkaufen können. 

Nach dem Verkauf wurde die traditionelle Waldweihnacht gefeiert. Ein gelungenes und aufregendes Pfadijahr wurde mit Weihnachtsliedern, Geschichten und warmem Punsch am Feuer beendet. 

xeiro ag