Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Der Bär ist los!

«Operella – die Taschenoper» feiert am Donnerstag, 12. September, mit «The Bear – An Extravaganza in One Act» ihre 15. Premiere.

  • Andrejs Krutojs (Smirnov), Gianna Lunardi (Popova) und Balduin Schneeberger (Diener Luka) in der «Frühstücksszene» (v.l.). Foto: zvg

1/1

Unter der Leitung von Regina Heer (Regie, Dramaturgie) und Corina Gieré (musikalische Leitung, Klavier) kommt die herrlich absurde Oper für drei Sängerinnen und Sänger sechs Mal zur Aufführung.

«The Bear» ist eine Kammeroper des englischen Komponisten William Walton (1902–1983) und basiert auf Anton Tschechows gleichnamigem Theaterstück in einem Akt. Tschechow selbst nannte sein Lustspiel «Scherz», und wer im Herbst 2017 die ATM-Produktion «Zur kleinen Sehnsucht» besucht hat, wird sich in der Geschichte rasch wieder heimisch fühlen. 

Ein höchst überraschendes Ende

Die verwitwete Gutsbesitzerin Yeliena Popova will bis zu ihrem Tod um den Gatten trauern, obwohl sie weiss, dass er sie betrogen hatte. Der Gutsbesitzer Grigory Stepanovich Smirnov stört ihre Ruhe und verlangt sein Darlehen zurück. Sie würde es ihm gerne geben, doch ihr Verwalter kehrt erst übermorgen aus der Stadt zurück. Es folgt eine wilde Auseinandersetzung mit höchst überraschendem Ende.

Die beiden Leiterinnen freuen sich, ihrem Publikum ein kleines, hochkarätiges Ensemble vorzustellen: Gianna Lunardi, in Herrliberg wohnhaft, begeisterte und berührte schon 2013 als Hermine, während Andrejs Krutojs und Balduin Schneeberger zum ersten Mal bei Operella mitwirken. Dabei erfahren sie, wie sich der von ihnen angestrebte Beruf in der Realität anfühlt und was er ihnen abverlangt.

Fördermodell «Operella» 

Das Ensemble setzt sich gemäss Leitbild aus jungen, begabten, noch in Ausbildung stehenden Sängerinnen und Sängern zusammen. In diesem Jahr kommen sie aus der Hochschule Musik Luzern (Gianna Lunardi/Popova und Balduin Schneeberger/Diener Luka) sowie der Zürcher Hochschule der Künste (Andrejs Krutojs/Smirnov). Das Erarbeiten einer ganzen Partie und die Leistung, sechs Vorstellungen in Folge zu singen, bietet ihnen die Chance, wichtige Erfahrungen für ihre Laufbahn zu sammeln. 

Die Vorstellungen finden im Theater Heubühne, General-Wille-Strasse 169 in Feldmeilen an folgenden Daten statt: Donnerstag, 12. September 19.30 Uhr Premiere; Samstag 14. September 18.00 Uhr; Sonntag, 15. September 17.00 Uhr; Dienstag, 17. September 19.30 Uhr; Donnerstag, 19. September 19.30 Uhr; Freitag, 20. September 19.30 Uhr und Sonntag, 22. September 17.00 Uhr. 

Vorverkauf unter www.ateliertheater-meilen.ch oder in der Papeterie im Dorf 21, Herrliberg, Telefon 044 915 25 66 (Di–Sa 9–12 Uhr). Die Plätze sind nummeriert.

Preise: 40 Franken für Erwachsene, 30 Franken für Jugendliche, Studierende und ATM-Mitglieder. Bar und Abendkasse sind eine halbe Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.

www.ateliertheater-meilen.ch

xeiro ag