Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Das Richtstrahlbataillon verabschiedet sich

Wie im MAZ vom 22. Januar berichtet, fand bis heute Freitag, 5. Februar der Wiederholungskurs des Richtstrahlbataillons statt.

Die Richtstrahl Stabskompanie war dabei in Meilen stationiert und der Bataillonsstab in Herrliberg. Wie bereits berichtet, wurde beschlossen, dass während des diesjährigen Dienstes, wegen der aktuellen Corona Situation, den Angehörigen der Armee kein Urlaub während den Wochenenden erlaubt war.

In pragmatischer Zusammenarbeit mit der Gemeinde Meilen konnte schnell eine Lösung gefunden werden. Das Bataillon erhielt die Möglichkeit, das geschlossene Restaurant Löwen und eine Sporthalle in Meilen, unter den strengen Coronavorgaben der Armee, als zusätzliche Räumlichkeiten nutzen zu dürfen. Dies ermöglichte, dass neben der Unterkunft zusätzliche Arbeits- sowie Aufenthaltsräume zur Verfügung gestellt werden konnten. So konnten die Angehörigen der Armee die Zeit an den Wochenenden nutzen, um beispielsweise für das Studium zu lernen oder private Telefonate mit Freunden und Familie zu führen. Unter Einhaltung der Schutzmassnahmen konnte mit einem Rahmenprogramm auch der Korpsgeist der Einheit gestärkt werden.

«An dieser Stelle möchte ich im Namen der Richstrahl Stabskompanie 21 der Gemeinde Meilen, allen Beteiligten sowie der ganzen Meilemer Bevölkerung für die Flexibilität und die Unterstützung danken. Einen speziellen Dank möchte ich dabei an den Ortsquartiermeister, Daniel Manser, aussprechen, welcher uns während der gesamten Dienstleistung hervorragend begleitet hat.» sagt Kommandant Maj Pascal Theiler, Richtstrahl Stabskompanie 21.

xeiro ag