Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Chicken Jambalaya

Für unser Rezept der Woche geht es in den US-Bundesstaat Louisiana, der berühmt ist für seine Cajun-Küche, die einst von Siedlern aus Frankreich eingeführt wurde.

  • Das würzige Reisgericht stammt aus der US-Südstaatenküche. Foto: Matthias Würfl

1/1

Das Gericht, um das es sich dreht, ist ein sogenanntes One-Pot-Gericht: Hauptspeise und Beilagen befinden sich in einem Topf bzw. in einer Pfanne. Es wird würzig, leicht scharf. Gemüse und Poulet sind auch mit von der Partie .

Die Bezeichnung «Jambalaya» setzt sich aus drei Bestandteilen zusammen. Zum einen wäre da der Jambon, also Schinken (wir verwenden allerdings Speck). In der Wortmitte steht «à la» (nach Art), und das «Ya» wird aus dem Afrikanischen beigesteuert und bedeutet Hier empfiehlt sich übrigens ein Langkornreis. Denn dieser ist körnig und locker. 

Es gibt unzählige Varianten von Jambalayas; nicht nur Poulet ist möglich, sondern auch Meeresfrüchte sind fein. 

Zur Zubereitung eignet sich eine tiefe Pfanne, aber der Wok ist ebenfalls eine gute Wahl. 

Selbst die Vegi-Variante ist kein Problem. Einfach das Poulet mit einem Mehr an Gemüse ersetzen und statt der Hühnerbouillon eine Gemüsebouillon verwenden. 

Chicken Jambalaya

Zutaten für 8 Portionen

1 EL Pflanzenöl

800 ml Hühnerbouillon

750 g Pouletbrust

300 g geräucherter Speck 

1 Zwiebel 

3 Knoblauchzehen 

150 g Chorizo (oder eine andere geräucherte Schweinswurst) 

1 Frühlingszwiebel 

1 rote Peperoni 

1 Lorbeerblatt 

1 Stange Staudensellerie 

300 Reis (Langkorn) 

100 g stückige Tomaten 

1 TL geräuchertes Paprikapulver 

0,5 TL Cayennepfeffer 

1 TL Thymian 

1 EL Tabascosauce (oder Chilisauce) 

1 TL Oregano 

Meersalz nach Geschmack 

Zubereitung

Die Pouletbrust in Würfel schneiden. Die Wurst der Länge nach halbieren und ebenfalls in Scheiben schneiden. Den Speck, die Zwiebeln, den Knoblauch und das restliche Gemüse in Würfel bzw. Ringe schneiden. 

Das Öl erhitzen und den Speck darin auslassen. Dann den Knoblauch und die Zwiebeln zugeben und anbraten, ebenso die kleingeschnittene Wurst. Danach das restliche Gemüse beigeben und auch kurz anbraten. 

Den rohen Langkornreis untermischen und ebenfalls etwas rösten. Das Poulet dazugeben und leicht garen lassen. Schliesslich die gestückelten Tomaten, die Tabascosauce sowie die Gewürze in die Pfanne geben. Mit Hühnerbouillon aufgiessen. 

Die Hitze jetzt zurückschalten und das Chicken Jambalaya bei geschlossenem Deckel rund 15 Minuten köcheln lassen. Sobald der Reis weichgekocht ist und die Flüssigkeit sich reduziert hat, ist das Gericht fertig. 

Quelle: Anja Auer

www.die-frau-am-grill.de

Video zum Rezept

xeiro ag