Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Burger mit Pulled Pork

Wer keine Lust hat, über Mittag vor dem Computer oder im Auto zwischen zwei Terminen rasch ein Sandwich zu verdrücken, hat heute an immer mehr Orten die Möglichkeit, sich bei einem Food Truck zu verpflegen.

  • Pulled Pork

    Pulled Pork ist zerzupftes Schweinefleisch, das lange mariniert und gegart wurde. Foto: noelundgrein.ch

1/1

Food Trucks sind in den letzten Jahren auch in der Schweiz in Mode gekommen: Als Vorreiter einer neuen Esskultur bieten sie unkompliziert gesunde Leckereien von fleischig bis vegi, von salzig bis süss und von bodenständig bis exotisch. 

Neu gibt es nun ein Kochbuch, das gute zwei Dutzend dieser Küchen auf Räder vorstellt und auch gleich die beliebtesten Rezepte mitliefert: «Food Truck Kitchen – Originalrezepte und Geschichten» von Sasa Noël und Heike Grein ist im AT Verlag erschienen und erzählt von Träumen und deren Verwirklichung in Fiat Ducatos, alten Citroëns oder Piaggios aus den Sechzigerjahren. 

Unser Rezept der Woche stammt von Regula und Fabian, die in ihrem USA-Airstream aus dem Jahr 1974 das «Tafelsilber – 401 Dishes» betreiben (www.401dishes.com). Für Pulled Pork muss man, will man es selber machen, übrigens etwas Zeit und Geduld mitbringen – die Herstellung erstreckt sich über mindestens zwei und bis zu vier Tagen…

Zutaten für 4 Personen (ca. 10 kleine Burger)

Gewürzmischung

2 EL Zimt

2 EL Senfpulver

4 EL Paprikapulver

4 EL geräuchertes Paprikapulver

2 EL brauner Zucker

3 EL Kreuzkümmel

Fleisch

3 EL BBQ-Senf

100 ml Ahornsirup

1 ½ kg Schweinehals (Garverlust 30-40%)

10 Burgerbrötchen klein (ca. 6 cm Durchmesser)

Zubereitung

Die Gewürze in einer Schüssel mischen. Den BBQ-Senf und den Ahornsirup in den Schweinehals einmassieren, dann das Fleisch mit der Gewürzmischung einreiben. Das Fleisch ganz satt und fest in Klarsichtfolie einwickeln. Zweifach umwickeln und gut abdichten!

Im Kühlschrank 24 – 72 Stunden ruhen lassen, damit die Marinade ins Fleisch eindringen kann.

Den Backofen auf 90 Grad Umluft vorheizen.

Das Fleisch aus der Klarsichtfolie nehmen, in eine Auflaufform legen und in der Mitte des vorgeheizten Backofens 10-12 Stunden garen lassen.

Das Fleisch aus dem Ofen nehmen und in Alufolie einwickeln. 1 Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen, damit sich der Saft im Fleisch verteilen kann.

Das Fleisch aus der Alufolie auspacken und von Hand in grobe Stücke zerzupfen (= «pulled»).

Vor dem Servieren das Fleisch mit dem Senf und der Restflüssigkeit vom Blech vermischen und kurz anbraten. 

Das Fleisch in den aufgeschnittenen Burgerbrötchen servieren.

Tipp

Pro Burger je 1 Burgerbrötchen halbieren, in einer Bratpfanne rösten und die Hälften grosszügig mit dem BBQ-Senf bestreichen, dann mit dem Pork belegen und nach Wunsch ausgarnieren, zum Beispiel mit Salat und Zwiebeln. Dazu passen Pommes Frites.

 

xeiro ag