Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Brocki-Jahreszusammenkunft erstmals im Kulturkeller

Der Termin ist fix: Immer am vorletzten Donnerstag im Januar kommen die Helferinnen der Meilemer Frauenvereins-Brocki zusammen. Diesmal trafen sich die über 20 Frauen erstmals im Kulturkeller der Gemeinde Meilen an der Seestrasse 656, weil der Saal im Alterszentrum Platten nicht mehr ist.

  • Die Brocki-Frauen an ihrer jährlichen Zusammenkunft. Sitzend auf Stühlen: Die scheidende Kassierin Gisela Czech und ihre Nachfolgerin Gabriela Sulzer. Foto: zvg

1/1

Als erstes wurde Daniela Locher verabschiedet. Sie war von 2017 bis März 2018 als Kommissionsleiterin der Brockenstube tätig. Da sich das Konsumverhalten der Kunden in den letzten Jahren stark verändert hat, müssen das Geschäftsfeld und die strategische Ausrichtung der Brockenstube neu diskutiert werden. Daniela Locher ist zurückgetreten, um Raum für diesen Prozess zu schaffen.

Sie hatte die Brockenstube mit viel Herzblut und unternehmerischem Geschick korrekt und erfolgreich geleitet. Nebst der Leitung einer Verkaufsgruppe war sie für ein saisongerechtes Warenangebot, für die Planung von Einsätzen am Kirchgassfest und Herbstmärt, für den Onlineverkauf von Waren, die Rekrutierung von neuen Helferinnen sowie für die Schaufensterdekoration verantwortlich. Auch ausserhalb der Öffnungszeiten hat sich Daniela Locher für den Erfolg der Brocki stark engagiert, so etwa in der Öffentlichkeitsarbeit. Die Frauenvereine danken Daniela Locher für ihren grossen Einsatz herzlich. Die Leitung der Brockenstube wird bis auf weiteres von den Gruppenleiterinnen und der Kassierin im Team sichergestellt.

Auch die «graue Eminenz» der Brocki, Gisela Czech, legte im November 2018 nach 47 Jahren ihr letztes Ehrenamt als Kassierin nieder. Sie ist im Jahr 1971 zum Brockiteam gestossen. 1987 übernahm sie die Administration und die Kassenführung und leitete sie ab 1999 für zehn Jahre. Auch nach ihrem Rücktritt führte sie weiterhin mit Hingabe die Buchhaltung und half in der Brocki selbst mit. Nun übergab sie ihre Unterlagen mit einem weinenden und einem lachenden Auge an Gabriela Sulzer. Gabriela Sulzer hat sich voller Elan der Kasse angenommen und bereits die stets akkurat geführten handschriftlichen Journale ins elektronische Zeitalter überführt. 

Daneben sind noch viele weitere «gute Seelen» im Einsatz, ohne die der ehrenamtliche Gemeinschaftsbetrieb nicht zu stemmen wäre. Denn damit Kleider, Geschirr, Spiele, Bücher und vieles mehr sauber und geordnet präsentiert werden können, muss viel aussortiert, geputzt und aufgeräumt werden. Jedes Einzelstück muss mit einem Preis etikettiert werden, die Schaufenster wollen dekoriert werden.

Der Ertrag aus der Brocki dient schon immer sozialen Zwecken vorwiegend in der Gemeinde Meilen. So werden traditionsgemäss die Bewohnerinnen und Bewohner des Alterszentrums Platten und der Alterssiedlung Dollikon zu einer Sonderschifffahrt auf dem Zürichsee eingeladen. Und es wird aus dem Brocki-Erlös die Aufführung des Seniorentheaters Etzelbühne im Herbst ermöglicht. 

Nach wie vor nimmt die Frauenvereins-Brocki sehr gerne gut erhaltene, saubere Sachen während den Öffnungszeiten oder nach telefonischer Anmeldung entgegen. Vor der Türe deponierte Ware wird entweder geplündert oder verregnet und muss mit Kosten entsorgt werden.

Haben Sie Interesse, in der Brocki mitzuhelfen? Dann schauen Sie doch einfach zu den Öffnungszeiten vorbei oder melden sich unter dem Brockitelefon, 044 923 70 29.

Geöffnet ist die Brocki jeden Mittwochnachmittag von 14.30 bis 18.30 Uhr (im Winterhalbjahr bis 18.00 Uhr) sowie jeden 1. Samstag im Monat, 09.30 bis 13.00 Uhr, eine Stunde länger als bisher. In den Schulferien bleibt die Brocki geschlossen.

xeiro ag