Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Bestleistungen an der Schweizer Sommermeisterschaft

Bei der dreitägigen Sommer Schweizermeisterschaft in Lancy startete die Elite des SC Meilen gut in den Wettkampf.

  • Selina Weber vom Partnerverein SC Winterthur, Samuel Studer, Dominic Hegner, Michael Hegner und Lars von Schumann (v.l.). Es fehlt Fiona Rüttimann. Foto: zvg

1/1

Bei Temperaturen, die dieses Jahr auch den Wassersportlern zu schaffen machten, blieben die Meilemer cool. Alle konnten am ersten Wettkampftag mit neuen Bestzeiten aus dem Becken steigen. 

Dominic Hegner verpasste über 100 m Brust und 400 m Lagen zwar das Juniorenfinal, konnte aber mit neuen persönlichen Bestzeiten sehr zufrieden sein. Neue persönliche Rekorde schwamm auch Samuel Studer in den Vorläufen über 50 m und 200 m Freistil. Über die längere Strecke qualifizierte er sich für das offene Final B am Nachmittag, das er ebenfalls mit neuer Bestzeit auf dem 11. Rang beendete. Lars von Schumann schwamm am Vormittag eine gute neue Bestzeit über 100 m Schmetterling. Über 50 m Freistil qualifizierte er sich als fünfter für das Junioren-Final, wo er sich steigern konnte und ebenfalls mit neuer Bestzeit als vierter anschlug. Fiona Rüttimann schaffte über 400 m Lagen den Einzug ins B-Final, wo sie ihre Bestzeit unterbieten konnte und sich auf den 12. Platz klassierte. 

Auch am zweiten Tag strahlte die Sonne erneut vom Himmel und die Wettkämpfe begannen für den SCM wiederum gut. Dominic Hegner qualifizierte sich mit neuer Bestzeit über 50 m Brust sowohl für das Juniorenfinal als auch für das offene B-Final. Die gute Zeit aus dem Vorlauf konnte er am Nachmittag nicht mehr steigern, belegte aber einen guten siebten (Junioren) bzw. 14. (offene Klasse) Rang. Michael Hegner klassierte sich im B-Final über 50 m Brust auf Rang 13 knapp vor seinem Bruder. Auch Lars von Schumann schwamm sich ins offene Final. Platz 13 ging auch an ihn über 100 m Freistil. Fiona Rüttimann war über die langen 400 m Freistil und über die kurzen 50 m Brust am Start. Die Sprintstrecke bescherte ihr einen guten fünften Rang im Final der Junioren. 

Für das Highlight aus Meilemer Sicht sorgte Samuel Studer. Zwar verpasste er mit Rang 4 über 1500 m Freistil einen Podestplatz, schwamm dennoch eine beachtliche Zeit und unterbot in 16:47.50 den sieben Jahre alte Clubrekord. Ganz nebenbei stellte er mit seiner Durchgangszeit über 800 m ebenfalls einen neuen SCM-Rekord auf. 

Am dritten und letzten Tag konnte der SCM nochmals drei Final-Teilnahmen verzeichnen. Über 800 m Freistil schwamm Fiona Rüttimann im direkten Endlauf der Junioren auf Platz 8. Lars von Schumann qualifizierte sich über 50 m Schmetterling für das Juniorenfinal sowie das B-Final und wurde am Ende sehr guter Zehnter. Samuel Studer schlug im B-Final über 400 m Freistil als Zwölfter. an. Dominic und Michael Hegner beendeten ihre Wettkämpfe über 200 m Brust bzw. 50 m Schmetterling mit guten Zeiten. Die Meisterschaften endeten mit der 4 x 100 m Lagen-Staffel. Die Herren des SCM – Lars von Schumann, Dominic Hegner, Michael Hegner und Samuel Studer – belegten den 14. Rang. 

Insgesamt fällt die Bilanz der diesjährigen Sommer-Schweizermeisterschaften positiv aus. Mit 13 Finalteilnahmen in der offenen Kategorie bzw. bei den Junioren sowie einigen sehr guten Bestzeiten konnten die Elite-Schwimmer des SCM am Saisonhöhepunkt ihre Leistungen abrufen. Für Dominic Hegner, Samuel Studer und Lars von Schumann geht es nun in zwei Wochen noch an die Nachwuchs-Schweizermeisterschaften, wo sie nochmals um Finalteilnahmen und Bestzeiten schwimmen. 

Büli Cup für den Nachwuchs

Während die Grossen sich in Lancy auf nationaler Ebene massen, beendete der Nachwuchs aus Nachwuchsfördergruppe und Swim Team Junior die Saison beim Büli-Cup in Bülach. Nur Bestzeiten und insgesamt 13 Medaillen, das war die Ausbeute dieses Wettkampftags. 

Fünf Goldmedaillen holten Liana Cuciueran (2x), Jasmin Jambor, Liam Bigliel und Luc Dittmar. Silber gewannen Sophia Allars und Luka van der Merwe. Bronze konnten Leone Brotzer, Liana Cuciurean, Liam Bigliel und Luc Dittmar mit nach Hause nehmen. Toll schwammen auch die 4 x 50 m Freistil-Staffeln. Sowohl die Mädchen mit Leonie Brotzer, Liana Cuciurean, Jasmin Jambor und Sophia Allars als auch die Jungs mit Luka van der Merwe, Noah Galli, Luc Dittmar und Liam Bigliel schwammen sich auf den dritten Platz und konnten so eine weitere Medaille mit nach Hause nehmen.

xeiro ag