Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Attraktive Spitex-Lehrstellen

Das Gesundheitswesen braucht Nachwuchs. Damit die Lehrstellen interessant sind, arbeiten die beiden Betriebe Allmendhof Männedorf und Spitex Zürichsee zusammen.

  • Maya Pfeiffer-Schlatter (links), Aus- und Weiterbildungsverantwortliche, am Tag der offenen Tür der Spitex Zürichsee im Gespräch. Foto: zvg

1/1

Um den zukünftigen Personalbedarf in der Pflege zu decken, hat jeder Betrieb im Gesundheitswesen die Verpflichtung, Lernende und Studierende auszubilden. Die Anzahl Ausbildungsplätze wird anhand der geleisteten Pflegestunden berechnet. Damit die Spitex Zürichsee ihre fünf Ausbildungsplätze besetzen kann, müssen diese attraktiv sein.

Kontakt mit anderen Unternehmen 

Neben Lehrstellen als Assistent(in) Gesundheit und Soziales (AGS) und Fachfrau bzw. Fachmann Gesundheit (FaGe) bietet die Spitex Zürichsee auch Studienplätze für die Ausbildung zur diplomierten Pflegefachperson HF an. Um die Ausbildung abwechslungsreich zu gestalten, setzt sie auf Kooperationen. Im Bereich der Lehrstellen arbeitet sie mit dem Alters- und Pflegeheim Allmendhof in Männedorf  zusammen, auf Tertiärstufe (Pflege HF) situationsbezogen mit dem Spital Männedorf und dem Altersheim Bethesda in Küsnacht.

So tauschen der Allmendhof als stationäre Pflegeinstitution und die ambulant tätige Spitex Zürichsee ihre Lernenden des 2. Lehrjahrs für vier Monate aus. Dadurch kommen sie mit unterschiedlichen Unternehmenskulturen in Kontakt und erhalten eine fachlich fundierte berufliche Grundbildung. 

Betreuung und Selbstständigkeit

Aktuell schnuppern zwei Lernende der Spitex Zürichsee die fremde Luft des Allmendhofs und ein Lernender des Alters- und Pflegeheims lernt die Welt der ambulanten Pflege kennen. Joëlle Conde, Lernende FaGe der Spitex Zürichsee: «Schön ist, dass wir über längere Zeit mit den Bewohnern zusammen sind. Dadurch können wir mit ihnen den Alltag gestalten, und es bleibt genügend Zeit für die Betreuung.» Auch David Dänzer, Lernender FaGe des Allmendhofs, zieht aus seiner Zeit bei der Spitex Zürichsee ein positives Fazit: «Erst war ich skeptisch, aber es gefällt mir. Vor allem wenn ich alleine unterwegs bin und selbstständig arbeiten darf.» 

Die Lernenden erweitern so ihr berufliches Beziehungsnetz, eignen sich zusätzliche Kompetenzen an und fördern ihr vernetztes Denken. Fragen zu Ausbildung und Lehrstellen beantwortet Maya Pfeiffer-Schlatter, Verantwortliche Aus- und Weiterbildung, m.pfeiffer@spitex-zuerichsee.ch.

www.spitex-zuerichsee.ch

 

Lernende FaGe gesucht

Für Ihre FaGe-Bewerbung 2019 reichen Sie folgende Unterlagen per Post oder online ein: Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Motivationsschreiben, Auswertung oder Bestätigung Schnupperpraktikum Gesundheitswesen, alle Zeugnisse der Oberstufe (Sek. A oder Sek. B mit guten Schulnoten), Multicheck oder Stellwerktest mit Berufsauswertung. 

Ihre Bewerbung schicken Sie bitte an Claudia Paoletti, c.paoletti@spitex-zuerichsee.ch oder Spitex Zürichsee, Claudia Paoletti, Bahnhofstrasse 44, 8708 Männedorf.

 

xeiro ag