Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

As-salam alaykom – Wa Alykom As-slam

Seit dem Herbst des letzten Jahres trifft sich eine Gruppe von Arabisch-Lernenden jeden Dienstagabend im Bau. Das Angebot ist aus den Kontakten des «Café Grüezi International» der reformierten Kirchgemeinde Meilen heraus entstanden.

  • Naser Al Bazeeri. Foto: jsm

1/1

Was ist schwieriger, die deutsche oder die arabische Sprache? Darüber könnte man wohl lange diskutieren und würde sich vielleicht nie einig. Das Grüssen ist im Deutschen einfacher. Ich sage «Guten Tag» oder «Grüezi», und mein Gegenüber sagt dasselbe. 

In ihrer ersten Arabisch-Stunde mit Naser Al Bazeeri aus dem Süden Syriens merkten die Sprachschüler und -schülerinnen gleich, dass das im Arabischen nicht so einfach ist. Auf den Gruss «As-salam alaykom» kann ich nicht einfach mit derselben Formel antworten, sondern muss den Satz umdrehen in «Wa Alykom As-slam.» Also: «Friede sei mit Dir» – «Auch mit Dir sei Friede.» 

Auf der anderen Seite gibt es im Arabischen nur einen einzigen Artikel, und damit fällt eine grosse Büffelei weg. Aber es müssen oder dürfen neue Schriftzeichen gelernt werden. Und man staunt darüber, dass es verschiedene Arten von Plural gibt.

Naser Al Bazeeri war in seiner Heimatstadt in der Nähe der jordanischen Grenze Lehrer für Arabisch, und so freut er sich sehr über das Interesse an dieser schönen Sprache hier in Meilen. Wie viele andere gut ausgebildete Flüchtlinge kann er im Aufnahmeland nicht mehr im ursprünglichen Beruf arbeiten und schätzt die Möglichkeit, wenigstens in seiner Freizeit als Lehrer tätig zu sein.  

Schlüssel zur Integration ist für ihn und für alle Asylsuchenden, Flüchtlinge und fremdsprachigen Ausländer das Erlernen der deutschen Sprache. Seit viereinhalb Jahren leistet das Café Grüezi der Meilemer Kirchgemeinde dazu einen Beitrag. Die Fortschritte, welche das Team beobachten kann, sind eindrücklich. Und von immer mehr Männern und Frauen ist bekannt, dass sie eine Arbeit gefunden haben – zum Beispiel in der Pflege –, und dass ihre Kinder Freunde gefunden haben und eine Lehrstelle. 

Im nächsten Herbst wird zum 5-Jahre-Jubiläum ein kleines Fest organisiert. 

Arabisch für Anfänger: jeweils am Dienstag, 19.30 Uhr, im «Bau» an der Kirchgasse 9, Meilen. Einstieg oder Schnuppern für jedermann jederzeit möglich. Kontakt: jacqueline.sonego@ref-meilen.ch.

Café Grüezi: jeweils am Montag, 9 – 11 Uhr im «Bau». Kontakt: bruna.brandl@gmx.ch 

xeiro ag