Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Alte Werte leben auf

Am vergangenen Sonntag musste der geplante «Brot für alle»-Gottesdienst mit der Musikband «Los Ramos» abgesagt werden. Es wird nicht bei dieser einen Absage bleiben.

  • Samenkörner für eine gute Zukunft – Sigrist Hans Hämmig vor der Kirche am von Kindern vorbereiteten Stand. Die Kirche selber musste leer bleiben. Foto: zvg

1/1

Jeder Bereich der Wirtschaft und des Zusammenlebens ist betroffen. Die Verunsicherung wächst. In dieser ernsten Lage werden die «alten» Werte von Mitmenschlichkeit, Solidarität und Freundlichkeit wieder hoch aktuell. So entstehen an allen Orten kreative Solidaritätsbekundungen und neue Angebote aus der digitalen Welt oder im telefonischen Bereich. Das lässt hoffen.

Zu den Leidtragenden der weltweiten Corona-Krise gehören auch die kirchlichen Hilfswerke, welche durch die fehlenden Gemeindetage eine grosse Spendeneinbusse erleben. Die reformierte Kirchgemeinde Meilen unterstützt in diesem Jahr ein Projekt vom Heks in Honduras: «Schutz und Förderung des einheimischen Saatguts – für eine Landwirtschaft mit Zukunft.» Sie sind eingeladen, das Projekt trotz des fehlenden Gemeindetags zu unterstützen. Herzlichen Dank!

Heks (Hilfswerk der evangelischen Kirchen Schweiz): Honduras, Schutz und Förderung des einheimischen Saatguts, Projektnummer 835.350, IBAN CH37 0900 0000 8000 11151

xeiro ag