Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Aktive Meilemer Männerturner

Die 98. Generalversammlung des Männerturnvereins Meilen vom 1. Februar brachte ein neues Vereinsleibchen und ein neues Ehrenmitglied.

  • Erich Brandenberger (links) und MTV Präsident Werner Wunderli. Foto: zvg

1/1

Die Versammlung fand – wie seit über 25 Jahren üblich – im Restaurant Alpenblick Toggwil statt. Dabei gehört es zur Usanz, dass nach dem Apéro, gespendet von Rolf Pfenninger, und der Begrüssung durch den MTV-Präsidenten zuerst «Gschnätzlets mit Rösti» gegessen wird. Anschliessend werden die statuarischen Traktanden abgehandelt, und wenn der geschäftliche Teil vorbei ist, wird zum Dessert ein «Alphüttli» serviert.

Nach dem feinen Essen, wie immer hervorragend gekocht vom Alpenblick-Wirt Thomas Tritten, begrüsste MTV-Präsident Werner Wunderli die anwesenden Männerturner, die Ehrenmitglieder sowie den Präsidenten der Turn- und Sportvereinigung Meilen (TSVM), Jürg Dolder. 

Gewinn dank Helfereinsätzen

Die meisten Traktanden konnten ohne Probleme abgehandelt werden. Die anwesenden Männerturner genehmigten die Jahresberichte des Oberturners und des Präsidenten, die Jahresrechnung 2018, welche dank den Helfereinsätzen an der Meilexpo und beim Public Viewing mit einem Gewinn abschliesst, sowie den Revisorenbericht ohne Gegenstimme. Selbst im Vorstand gibt es nur eine kleine Veränderung: Der langjährige Oberturner Erich Brandenberger verabschiedet sich aus dem Vorstand. An seiner Stelle wählte die Versammlung Harry Schmied, der seit einem Jahr als Oberturner amtet. Auch die beiden anderen Vorstandsmitglieder Toni Kalberer und Rolf Nyffeler wurden mit kräftigem Applaus für die nächsten zwei Jahre gewählt. 

Im vorgestellten Jahresprogramm gab es neben den traditionellen Anlässen auch Neues zu entdecken. So führt die nächste Turnfahrt drei Tage nach Heidelberg, in die Geburtsstadt eines Turnkameraden. Am traditionellen Anlass mit den Partnerinnen besuchen die Turner die Kläranlage in Obermeilen. 

Als Organisator darf der MTV viele Jugend- und Mädchenriegenleiter aus der Zürichsee-Gegend und dem Zürcher Oberland in der Schulanlage Obermeilen zum technischen Leiterkurs «Jugend» begrüssen. Als Helfer trifft die Meilemer Bevölkerung den MTV an der Jazznacht im September als Unterstützung des Löwenwirtes. Auch die vierzehntäglichen Wanderungen fehlen nicht im Jahresprogramm. 

Freud und Leid sind nah beieinander: So nahmen die Turner Abschied von drei Turnkameraden, die diese Erde für immer verliessen. Freude herrschte, als der Präsident einen rüstigen Turner in den Verein aufnehmen konnte. Mit Applaus wurde der jüngst pensionierte Herr von der Versammlung willkommen geheissen. 

Polo-Shirt in Gelb und Schwarz

Etwas mehr zu reden gab die Beschaffung eines neuen Vereins-Leibchens: Es handelt sich um ein Polo-Shirt mit Kragen und Brusttasche in den Farben schwarz/gelb, den Farben im Meilemer Gemeindewappen. Am Schluss hiessen die Anwesenden die Farbgestaltung und die Beschaffung grossmehrheitlich gut.

21 Jahre als Oberturner

Grosse Freude hatte der Präsident, dass er Erich Brandenberger für seine Verdienste im MTV Meilen ehren konnte. Erich begann seine Karriere als Faustballer im Alter von 25 Jahren. Bereits ein paar Jahre später wählten ihn die Männerturner zum Oberturner. Dieses Amt übte er fünf Jahre aus. Nach einem Unterbruch kehrte er 2003 als Oberturner in den Verein zurück. Erich verstand es, in den 21 Jahren als Oberturner den Turnern eine abwechslungsreiche und interessante Lektion zu bieten. Vor allem die unterhaltenden Wettspiele am Plauschturnen mit anderen Vereinen oder beim Chlausturnen sind legendär und hatten Kultstatus. In einem Satz gesagt: Auf Erich ist Verlass, und das ist die beste Eigenschaft für einen Oberturner und ein Vorstandsmitglied. Auch war die Zusammenarbeit mit ihm geprägt von Freundschaft und Kameradschaft. Und auch wenn er nun als Oberturner zurückgetreten ist, wird er weiterhin Mitglied und aktiver Turner im Verein bleiben.

Kameradschaft ist wichtig

Nach rund einer Stunde konnte der Präsident die GV mit dem Wunsch für weiterhin hohe Beteiligung beim Turnen in der Halle und auf den Wanderungen abschliessen. Ausserdem wünscht er sich, dass der grosse Stellenwert der Kameradschaft im MTV weiterhin gepflegt wird. 

xeiro ag