Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

590 Babys!

Im vergangenen Jahr kamen im Spital Männedorf 590 Babys zur Welt, so viele wie noch nie in der Geschichte des Spitals.

Das Verhältnis zwischen Mädchen und Buben ist ausgewogen: Es wurden 296 weibliche und 294 männliche Babys geboren. Nur 27,9% der Kinder erblickten das Licht der Welt per Kaiserschnitt, was deutlich unter dem nationalen Durchschnitt liegt (schweizweit mehr als 32% Sectiorate). Zudem durften die Hebammen sowie Ärztinnen und Ärzte neun spontane Steisslagengeburten begleiten.

Nachdem Sofia drei Jahre lang der Spitzenreiter unter den Mädchennamen war, wurde er nun von Lara abgelöst. Bei den Jungen waren Leon und Nino am beliebtesten.

Besondere Herausforderungen durch die Corona-Pandemie

«2021 war nicht nur wegen der gestiegenen Geburtenzahl ein herausforderndes Jahr. Mein Team musste auch mit den Beeinträchtigungen durch die Pandemie umgehen und die Sorgen der Schwangeren adressieren, was es professionell und empathisch gemeistert hat», sagt PD Dr. Ralf Joukhadar, Chefarzt Gynäkologie und Geburtshilfe. Er ist stolz auf die Leistung des gesamten Teams und bedankt sich bei allen Beteiligten – den Hebammen, Ärzten und dem Pflegepersonal.

xeiro ag