Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
AZ Meilen · Bahnhofstrasse 28 · 8706 Meilen · Telefon 044 923 88 33 · info@meileneranzeiger.ch

Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Benefiz-Abend für Flüchtlinge in Griechenland

Zwei junge Meilemerinnen organisieren am 15. März einen Benefizabend in der Feldmeilemer Heubühne. Sie unterstützen mit dem Verein One Happy Family schon seit längerem Menschen auf der Flucht in Griechenland.

«One Happy Family» (OHF) ist ein Gemeinschaftszentrum auf der griechischen Insel Lesbos, die aufgrund der Nähe zur Türkei eine Zwischendestination für Menschen auf der Flucht von Kriegen und Krisen im Mittleren Osten und Afrika geworden ist.

Umzug von Lesbos nach Athen

Inzwischen verlassen immer mehr Menschen die Insel in Richtung Festland, und zahlreiche ehemalige Freiwillige der OHF-Gemeinschaft sind auf das griechische Festland gezogen. «Wir erhielten viele Rückmeldungen von Menschen, die sich in Athen verloren fühlten und um kontinuierliche Unterstützung durch OHF baten», erklärt Nina Zimmermann. Die Meilemerin ist seit fünf Jahren ehrenamtlich für den Verein tätig.

Da der Grossteil der Arbeit nun von der Insel Lesbos nach Athen verlagert wird, kommen neue Kosten auf den Verein zu: Im Zentrum von Athen soll ein Büro gemietet werden, wo Treffen und Schulungen koordinert werden können.

Aufklärung und Musikgenuss

Den Benefizabend organisiert Nina Zimmermann gemeinsam mit der Musikerin Andrina Bollinger, die in Meilen aufgewachsen ist. «Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um über die Situation von Menschen auf der Flucht aufzuklären und Spenden für den Verein zu sammeln», erklärt sie und lädt ein zum Hinschauen und Zuhören. Es gibt eine Ausstellung, einen halbstündigen Vortrag und anschliessend das Konzert von Sängerin Andrina Bollinger, die 2020 den ZKB Jazzpreis erhalten hat und auch schon im Zürcher «Moods» aufgetreten ist.

Wichtig für die Arbeit von OHF ist  die Zusammenarbeit mit den geflüchteten Menschen. So wurde das Community Center nicht «für» sie gebaut und betrieben, sondern gemeinsam mit ihnen. «So erhalten Menschen das Gefühl von Selbständigkeit, Eigenantrieb und Verantwortungsbewusstsein zurück.» Denn sie leben oft seit Monaten und Jahren in vollständiger Abhängigkeit von staatlicher Hilfe und Hilfsorganisationen – obwohl sie das gar nicht wollen. Sie wollen sich selbst helfen: selbstbestimmt statt fremdbestimmt.

Das Projekt wird hauptsächlich durch private Spenden finanziert, sie können von den Steuern abgezogen werden.

One Happy Family: Benefinz-Abend für Menschen auf der Flucht in Griechenland, Dienstag, 15. März , 18.30 Uhr, Heubühne (Atelier Theater Feldmeilen).

ohf-lesvos.org

andrinabollinger.com

Share on facebook
teilen
Share on xing
teilen
Share on twitter
teilen

Weitere aktuelle Artikel in der Kategorie Agenda / Veranstaltungen

Weiterlesen
Weiterlesen
Weiterlesen

Meilener Anzeiger AG
Bahnhofstrasse 28
Postfach 481
8706 Meilen

Telefon 044 923 88 33
info@meileneranzeiger.ch

© Copyright 2021 by MeilenerAnzeiger · Impressum