Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Leserbriefe

Wir hatten das Glück, in den letzten vier Jahren an Veranstaltungen und Messen der Pfarrei St. Martin in Meilen teilnehmen zu dürfen und möchten uns herzlich bedanken für das Engagement des ganzen Pfarrteams:

Weiterlesen

Wie im letzten Meilener Anzeiger zu lesen war, haben sich die SBB in Feldmeilen auf einen Kompromiss eingelassen, um den Lärm durch Wendegleis, «Schnarchzüge» und Weiche einzuschränken.

Weiterlesen

Kürzlich lag ein Flyer der Gegner des CO2-Gesetzes, über das wir am Wochenende abstimmen, in meinem Briefkasten.

Weiterlesen

Es ist absolut unverständlich, wieso die die Post die Leerung des Briefeinwurfs am Zentrum Feldmeilen von 17.00 Uhr auf 08.00 Uhr verschoben hat.

Weiterlesen

Liebe Anna und Edwin Bolleter, als Meilemer Bürger erlaube ich mir eine Replik auf Ihren Leserbrief vom 21. Mai, auch wenn ich in Herrliberg wohnhaft bin.

Weiterlesen

Den Leserbrief von Gernot Mair betreffend Dummheit und Faulheit (MAZ Nr. 21 vom 28. Mai) kann ich voll und ganz unterstützen. Jedoch sollte auch die Leerung der Abfallcontainer besser überwacht und öfters durchgeführt werden. Das Beispiel des Abfallkübels bei der SBB Passerelle/Bünishoferstrasse in Feldmeilen zeigt, dass während der Covidzeit auch öfters geleert werden sollte.

Weiterlesen

Endlich durften wir ein Musterbeispiel für eine funktionierende Marktwirtschaft kennen lernen: die Landwirtschaft in der Schweiz.

Weiterlesen

Wenn ich morgens meine Hunderunde über Ländischstrasse, Feldgüetliweg, Chorherren, Rainstrasse drehe, hebe ich im Minimum ein Dutzend Hygienemasken auf und entsorge sie in den vielen Abfallkübeln, die unsere Gemeinde überall platziert hat.

Weiterlesen

Im «informiert 9» vom 30. April orientiert die Kirchenpflege die Mitglieder der reformierten Kirchgemeinde Meilen im Rahmen der Weisung zur Jahresrechnung 2020, dass wegen der vorsorglichen Budgetkürzungen die Vergabungen um 100'000 Franken gesunken seien. Auf Basis dieser Kurzinformation ist diese Ansage wenig verständlich.

Weiterlesen

Die Pestizidinitiative verlangt das Verbot der Verwendung von synthetischen Spritzmitteln. Auch wir als Bio-Umstellbetrieb verwenden biologische Pestizide, aber keine synthetischen. Der Produktekatalog des bekanntesten Herstellers von Bio-Spritzmitteln umfasst 21 Seiten mit total 121 Spritzmitteln und Köderprodukten. Auch die Bio-Landwirtschaft kommt nicht ohne Pestizide aus, um gesunde Produkte ernten zu können.

Weiterlesen
xeiro ag