Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Leserbriefe

Die geplanten unverhältnismässigen Verkehrsbehinderungen sind vielen Stimmberechtigten ein Dorn im Auge. Der Gemeinderat hat in der derzeitigen 50er-Zone Geschwindigkeitsmessungen machen lassen und klar aufgezeigt, dass die Verkehrsteilnehmer ihre Tempi auf der Dorfstrasse den gegebenen Verhältnissen bis unter 40 km/h anpassen – ohne Zwangsmassnahmen.

Weiterlesen

Seit Ende März ist das Café «Glück» in der ursprünglichen Form bedauerlicherweise Geschichte. Was die Pächterschaft dazu bewogen hat, schon relativ rasch aufzugeben, wissen wohl nur Insider. Das übrigens sympathische Café mit liebenswürdigem Personal sollte nicht nur ein begehrter gastronomischer Treffpunkt im Rahmen des Um- und Neubaus des Gemeindehauses und des neuen Parkhauses werden, sondern auch eine Aufwertung des Dorflebens in der Gemeinde mit sich bringen.

Weiterlesen

Dass Anny Burgherr in der Gemeindeversammlung vom 4. März nach einer engagierten Diskussion eine Urnenabstimmung über die Erneuerung der Dorfstrasse verlangt hat, ist ihr demokratisches Recht, welches wir uns alle, zusammen mit unseren Eltern, Grosseltern, und, und… erarbeitet haben. Stehen wir alle doch dazu, denn vielleicht ist auch jemand von uns einmal froh, dieses Recht in Anspruch nehmen zu können.

Weiterlesen

Seit Beginn der Diskussion über ein neues Dorfzentrum hat der Gemeinderat eine Lösung Tempo 50 (T50) auf der Dorfstrasse stets ausgeschlossen. Für ihn kommt nur Tempo 30 (T30) oder eine Begegnungszone Tempo 20 (BZ20) in Frage, beides einseitige Lösungen mit Gewinnern und Verlierern.

Weiterlesen

Bereits an der Gemeindeversammlung habe ich darauf hingewiesen, dass die Breite von 5.40 m der Dorfstrasse nach der Umgestaltung zu knapp berechnet ist, um mit einem leichten und einem schweren Motorfahrzeug zu kreuzen. Die Durchfahrtsbreite wurde gemäss der VSS-Norm 640 201 ermittelt. Diese sieht folgende Fahrzeugbreiten vor: leichte Motorfahrzeuge 185 cm, schwere Motorfahrzeuge 255 cm.

Weiterlesen

Nach der letzten Gemeindeversammlung sind einige Stimmberechtigte frustriert und drücken dies auch in Leserbriefen aus (MAZ 08./15. März). Als ehemaliger Gemeinderat in einer Parlamentsgemeinde habe ich den Eindruck, die Gemeindeorganisation in Meilen habe mit dem Bevölkerungswachstum in Meilen nicht Schritt gehalten.

Weiterlesen

Den Frust über die letzte Gemeindeversammlung teile ich mit Leserbriefschreiber Oliver Schnyder – und wohl auch mit den 286 anderen Meilemerinnen und Meilemern, die sich am 4. März für eine sichere, funktionierende und schöne Dorfstrasse eingesetzt haben.

Weiterlesen

Gemäss Konzessionsgesuch der Firma Portier soll die neue Hafenfläche der alten Hafenfläche entsprechen. Die Fläche inklusive der neuen Betonschwimmer beläuft sich gemäss Gemeindeausschreibung jedoch auf 6154m2 gegenüber der alten Anlage von 4670m2. Dies entspricht einer Vergrösserung von 31 Prozent! Auch ragt sie über 13 Meter weiter in den See hinaus!

Weiterlesen

Ich kann Oliver Schnyder (Leserbrief im MAZ vom 8. März) nur beipflichten. Es ist tatsächlich frustrierend, Stunden in einer vollgepackten Kirche zu verbringen, bei welchen schlussendlich nichts Zählbares rausschaut.

Weiterlesen

Es gibt Leute, die wundern sich immer noch, warum der Lokalpolitik heutzutage der Nachwuchs oder allgemein junge Leute fehlen. Die Meilemer Gemeindeversammlung vom Montag ist die Antwort.

Weiterlesen
xeiro ag