Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Leserbriefe

Die Kirchenpflege in corpore titelt ihre Replik (MAZ vom 21. März) gegen mich mit Dreck und geht damit auf ein Niveau, das im Reformationsjubiläumsjahr an Luther erinnert, der mit mehr als nur Dreck beworfen, diffamiert und bedroht wurde. Sie qualifiziert sich und ihren Geist als Behörde einer Kirchgemeinde mit diesem schmutzigen Titel selbst. Schade, dass das Luxusprojekt «Im Schilt» zu einer gehässigen Streitsache eskaliert, die einfach nicht zu gelebten kirchlichen Werten passen will.

Weiterlesen

Fremdenfeindlichkeit ist nicht angeboren. Aber man kann sie nähren. Das geschieht in Meilen. Seit Januar 2017 betreue ich im Sinne eines freiwilligen Engagements eine aus dem Irak geflüchtete Familie. Sie kam im Vertrauen auf die humanitäre Tradition unseres Landes, hatte aber das Pech, Meilen – einer der reichsten Gemeinden in der reichen Schweiz – zugeteilt zu werden.

Weiterlesen

Es ist lobenswert, dass sich Frau Menzi der Diskussion stellt und eine beachtenswerte Replik auf meinen Leserbrief «Glückliches Meilen» (MAZ vom 10. März) schreibt. Nur so entstehen Dialoge, die die richtigen Verhältnisse und Informationen reflektieren, Wissenslücken und Fehlbeurteilungen korrigieren. Ich nehme an, dass Frau Menzi aus freien Stücken reagiert hat und nicht durch involvierte Drittpersonen motiviert wurde.

Weiterlesen

Herr Schärer – Ihre Worte im Leserbrief vom 10. März haben viel Kraft und Energie. Sie fühlen sich in der Gemeinde Meilen nicht wohl und unverstanden. Das ist schade. Dort, wo viele Menschen zusammenkommen, gibt es zum Glück viele verschiedene Meinungen. Ich bin auch nicht immer mit allem einverstanden.

Weiterlesen

Ich gehöre zu jenen Leserinnen, die grosse Gefühle wie «Scham», «Neid» und «Empathie» als sehr wichtige Emotionen erachten. Da ich die Veranstaltung der reformierten Kirche zum Thema «Empathie» nicht besuchen konnte, war ich sehr froh, in MAZ Nummer 7 an prominenter Stelle den von Professor Heinrich Boxler wortgewandt, angenehm flüssig und ergiebig formulierten Artikel lesen zu können.

Weiterlesen
xeiro ag