Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Leserbriefe

In der breiten Diskussion zu Tempo 20 auf der Dorfstrasse sind alle möglichen Szenarien in den Köpfen durchgespielt worden. Als Fachmann war auch ich mehrmals daran beteiligt. Doch das richtige Resultat wird mittelfristig nur der Versuch klären.

Weiterlesen

Zum Projekt Begegnungszone (Einkaufsstrasse mit Tempo 20 auf 250 Metern) sind von verschiedenster Seite zahlreiche Argumente vorgebracht worden, auch im MAZ.

Weiterlesen

An der Vernissage im Ortsmuseum vom vergangenen Freitag («Malen einmal anders») war es ein Vergnügen zu sehen, mit welcher Freude, mit welchem Stolz auf das Geleistete die Bewohnerinnen und Bewohner der Martin Stiftung Erlenbach ihren Anlass genossen.

Weiterlesen

Die Folgen der EU-Waffenrichtlinie sind mitnichten kleine, geradezu kosmetische gesetzliche Anpassungen. Hier geht es um weitreichende Verschärfungen und Konsequenzen für das Schiesswesen, aber auch um ganz Grundsätzliches.

Weiterlesen

Dem Herzen von Meilen steht eine grosse Operation bevor, und als Souverän haben wir am 19. Mai nun alle die Möglichkeit, über das künftige Befinden des Meilemer Dorfzentrums mitzuentscheiden.

 

Weiterlesen

Die Bevölkerung in Meilen wächst ständig, und laut Prognosen bleibt es auch in den nächsten Jahren so.Aus diesem Grund haben wir auf der Dorfstrasse automatisch mehr Autos. Wie Reiner Eichenberger an der letzten Gemeindevesammlung vom 4. März gesagt hat, haben wir ab und zu ein grosses Problem auf der Dorfstrasse, weil sie überfüllt ist.

Weiterlesen

Gemäss Erläuterungen des Meilener Gemeinderats wird die Begegnungszone die Dorfstrasse zu «einer attraktiven Einkaufsstrasse machen» sowie «den Verkehrsfluss deutlich verbessern». Und mit einer schönen Bildsimulation zeigen die Erläuterungen, wovon der Gemeinderat träumt: acht Fussgänger, eine Velofahrerin, ein frei fahrender Bus, vier ordentlich parkierte Autos und kein einziges fahrendes Auto.

Weiterlesen

Wenn man als Einwohnerin oder Einwohner von Meilen regelmässig mit dem Auto im Dorf unterwegs ist, wird man nach dem Aussteigen unweigerlich zum Fussgänger. Spätestens dann weiss man, was es heisst, zu den schwächeren Verkehrsteilnehmern zu gehören.

Weiterlesen

Als Plattenbusfahrer sehe ich vieles auf der Dorfstrasse und mache mir so meine Gedanken.

Warum kann man beim vorgeschlagenen Projekt am Busbahnhof immer noch mit 50 km/h vorbeifahren, obwohl dort sehr viele Leute die Strasse kreuzen, um ihre Einkäufe zu tätigen. Die nächsten Fussgängerstreifen sind mindestens 100 Meter entfernt.

Weiterlesen

Noch vor Beginn der Badesaison konnte am Freitag, 26 April der Abschluss von Um- und Anbau des Strandbads «Ländeli» zusammen mit Gemeindebehörden gefeiert werden. Dazu stellte die Kioskbetreuerin einen Apéro mit verschiedenen Getränken und feinem Gebäck und Snacks bereit. Architekt Fabio Orselini gab Erläuterungen zu verschiedenen Aspekten des Kioskumbaus.

Weiterlesen
xeiro ag