Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Leserbriefe

Fremdenfeindlichkeit ist nicht angeboren. Aber man kann sie nähren. Das geschieht in Meilen. Seit Januar 2017 betreue ich im Sinne eines freiwilligen Engagements eine aus dem Irak geflüchtete Familie. Sie kam im Vertrauen auf die humanitäre Tradition unseres Landes, hatte aber das Pech, Meilen – einer der reichsten Gemeinden in der reichen Schweiz – zugeteilt zu werden.

Weiterlesen

Herr Schärer – Ihre Worte im Leserbrief vom 10. März haben viel Kraft und Energie. Sie fühlen sich in der Gemeinde Meilen nicht wohl und unverstanden. Das ist schade. Dort, wo viele Menschen zusammenkommen, gibt es zum Glück viele verschiedene Meinungen. Ich bin auch nicht immer mit allem einverstanden.

Weiterlesen

Ich gehöre zu jenen Leserinnen, die grosse Gefühle wie «Scham», «Neid» und «Empathie» als sehr wichtige Emotionen erachten. Da ich die Veranstaltung der reformierten Kirche zum Thema «Empathie» nicht besuchen konnte, war ich sehr froh, in MAZ Nummer 7 an prominenter Stelle den von Professor Heinrich Boxler wortgewandt, angenehm flüssig und ergiebig formulierten Artikel lesen zu können.

Weiterlesen
xeiro ag