Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Leserbriefe

Schön, dass die Badibeiz ein neues Team hat. Dass die Gemeinde sich von Balaji Jayaram «in gegenseitigem Einvernehmen» getrennt hat, lässt Spielraum für Interpretationen.

Weiterlesen

Wie ist es möglich, dass die Rolle des Judensterns zur Zeit des Nationalsozialismus heute völlig vergessen scheint?

Weiterlesen

Zugegeben, der Präsentationsplatz für das Plakat mit dem nackten Frauenhintern (Meilener Anzeiger von letzter Woche) war suboptimal gewählt. Die Reaktionen zeigen aber einmal mehr, dass einige auch im 21. Jahrhundert noch massive Probleme mit dem Thema Sexualität haben.

Weiterlesen

Danke für die Information zur Plakatkampagne der Gemeinde Meilen («für weniger Littering und mehr Nachtruhe»). Was mir hingegen negativ auffällt, ist, dass wie auch sonst überall in Werbung und Journalismus die Schweizer Wörter immer mehr eliminiert werden.

Weiterlesen

Seit über einem Jahr beherrscht die Corona-Pandemie unser aller Denken und Handeln. Ausgewiesene Fachleute aus Medizin und Wissenschaft und engagierte Politiker versuchen seit Monaten, der Bevölkerung die Fakten zu erklären und wo immer möglich pragmatische Lösungen zur Eindämmung der Krise anzubieten.

Weiterlesen

Besten Dank an die Leserbriefschreiber B. und W. Meier, die sich letzte Woche in ihrem Leserbrief wunderten, dass die neue Pächter der Badibeiz Meilen bereits das Restaurant Widenbad in Männedorf betreiben. Auch ich wäre für eine Lösung innerhalb der Gemeinde gewesen.

Weiterlesen

Das Plakat mit einem nackten Frauenpo, das am Bahnhof Meilen für ein Bodell wirbt, finden wir stossend.

Weiterlesen

Die Gedenkplatten für die Dahingeschiedenen auf dem Gemeinschaftsgrabhügel sind zum Teil schon stark verwittert, die Namensinschriften sind verwischt und nur schwer lesbar. Das Moos breitet sich aus und liegt weich wie auf einer zarten Radierung.

Weiterlesen

Uns befremdet die Auswahl der neuen Betreiber der Badibeiz Dorfmeilen. Dass unter 40 Bewerbern ausgerechnet ein Paar ausgesucht wurde, das schon ein einträgliches Standbein mit dem Widenbad in Männedorf hat.

Weiterlesen

Zunächst gebührt unserem Gemeindepräsidenten für seine aufmunternden Beiträge sowie der gesamten Behörde ein Dankeschön für den grossen Einsatz, mit dem sie sich bemühte, in Meilen ein Impfzentrum einrichten zu können. Endlich können dann auch die Jüngeren geimpft werden und wird dadurch die Sicherheit aller erhöht werden.

Weiterlesen
xeiro ag