Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Kolumne

Welchen Moment soll man als Geburtsstunde des Films nehmen? Bewegte Bilder gab es schon relativ früh, zum Beispiel bei den so genannten Bildertrommeln. Ähnliche Apparaturen gab’s auch und noch andere. Sie alle hatten gemeinsam, dass man die bewegten Bilder durch ein Guckloch betrachten musste.

Weiterlesen

Sir Frederick Henry Royce hatte in Manchester ein Elektrounternehmen gegründet, das Türklingeln, Glühbirnenfassungen, Dynamos und Elektromotoren herstellte. Vor allem die Elektromotoren, die zunehmend Dampfmaschinen ersetzten, brachten ihm grossen wirtschaftlichen Erfolg.

Weiterlesen

Gerade mal sechs Personen, so kann man lesen, seien dem Sarg gefolgt, als Thomas Paine zu Grabe getragen wurde. Seinem Wunsch, ein Grab in einem Quäker–Friedhof zu bekommen, wurde nicht entsprochen. Dies, obwohl John Adams, zweiter Präsident der USA, gesagt hatte, dass ohne Paines Schriften George Washington erfolglos für die Unabhängigkeit gekämpft hätte.

Weiterlesen

Vielleicht klingt bei Ihnen etwas an, wenn Sie diesen Namen hören: Walvis Bay. Er stand damals sicher in den Zeitungen und wurde wohl auch in den Nachrichten gemeldet.

Wahrscheinlich aber hat die Nachricht weder im einen noch im anderen Medium viel Platz beansprucht. Ich jedenfalls kann mich nicht an eine entsprechende Meldung erinnern. Jedenfalls: Heute vor 25 Jahren trat Südafrika im Zusammenhang mit dem Ende der Apartheid die Exklave Walvis Bay an Namibia ab.

Weiterlesen

Tenzin Gyatso wurde am 6. Juli 1935 als Lhamo Döndrub in Taktser in der Provinz Amdo in Osttibet geboren. Er war der zweite Sohn einer Bauernfamilie. Seine Mutter hatte insgesamt 16 Kinder auf die Welt gebracht, von denen sieben das Kindesalter überlebten.

Weiterlesen

Das heutige Kanada bestand lange Zeit aus diversen Kolonien. Als sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein paar britische Kolonien zur kanadischen Föderation zusammen schlossen, hatte sich das Ahornblatt als Symbol für Kanada schon etabliert. Zudem wollten die neuen Kolonien ihrer Verbundenheit mit der britischen Heimat zum Ausdruck bringen, und fügten daher den Union Jack in die Flagge ein.

Weiterlesen

Als der Film heute vor 104 Jahren in Los Angeles seine Premiere hatte, hiess er noch «The Clansman». Doch dann wurde er für die Weltpremiere in New York in «The Birth of a Nation» (Die Geburt einer Nation) umbenannt.

Weiterlesen

Patty Hearst ist eine Enkeltochter von William Randolph Hearst. Dieser war einer der einflussreichsten Journalisten der USA, da ihm die grösste Zeitungskette gehörte und er zudem einer der reichsten Menschen der Welt war. Er war also zweifellos ein in jeder Hinsicht mächtiger Mann. Diese Tatsache versuchte sich die Symbionese Liberation Army (SLA) zu Nutzen zu machen, als sie 1974 seine Enkeltochter entführte.

Weiterlesen

Wenn Roger Federer unmittelbar nach dem Gewinn eines Turniers sich für die Siegerehrung bereit macht und sich dabei fast nebenher noch schnell eine Rolex überstreift, dann ist das nicht eine zufällige Eigenart des grössten Tennisspielers aller Zeiten, sondern bewusstes Marketing. Denn nun wird auf allen Bildern der Siegerehrung nebst dem strahlenden Gesicht und dem eindrücklichen Pokal auch die Rolex zu sehen sein.

Weiterlesen

...des Z-D-F». Mit diesem markigen Schlusssatz beendete Dieter Thomas Heck jeweils die ZDF-Hitparade, die heute vor 50 Jahren zum ersten Mal gesendet wurde.

Weiterlesen
xeiro ag