Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Kolumne

«Bleiben Sie zu Hause» – wir mussten in diesen Tagen lernen, das zu hören und ernst zu nehmen. Die Auswirkungen sind sehr unterschiedlich und umfassen alle Bereiche vom menschlichen, gesundheitlichen und wirtschaftlichen Leben und Zusammenleben.

Weiterlesen

Der Jules-Rimet-Pokal wurde verliehen, wenn eine Mannschaft die Fussballweltmeisterschaft gewonnen hatte. Und die Bestimmungen damals sagten, dass die Nation, die den Pokal insgesamt dreimal gewinnt, diesen behalten dürfe.

 

Weiterlesen

«Striptease ist die Kunst der erotischen Entkleidung besonders auf den Bühnen von Nightclubs.» So kann man auf Wikipedia die treffende kurze Definition lesen. Dass Männer bei grossen Festen gerne auch Frauen tanzen lassen und zu vorgerückter Stunde die Bekleidung dieser Damen knapp und immer knapper wird, ist ein Kulturphänomen, das es gibt, seit es mächtige Männer, grosse Feste und schöne Frauen gibt.

Weiterlesen

Das Bild stammt wohl von der Pressekonferenz, die unmittelbar nach ihrer Ankunft in New York stattfand. Darauf sieht man eine Frau mittleren Alters, die umgeben von fotografierenden Presseleuten freundlich und erleichtert in die Kamera lächelt.

Weiterlesen

Zunächst fiel auf, dass die Ermittlungen nach dem Mord relativ schleppend anliefen. Der Stockholmer Polizeichef hatte Mühe, eine Begründung dafür zu liefern. Dann gab es offenbar Streitigkeiten, wer denn nun für die Ermittlungen zuständig sei, die Stockholmer Stadtpolizei oder der schwedische Geheimdienst.

Weiterlesen

Seine Leiche wies 21 Schusswunden auf. Die Mörder wollten offensichtlich absolut sicher sein, dass er auch tatsächlich tot ist. In sehr einfachen Verhältnissen gross geworden, musste Malcolm X nach seinem Highschool-Abschluss erkennen, dass er trotz bester schulischer Leistungen und herausragender Intelligenz wegen seiner Hautfarbe nicht studieren konnte.

Weiterlesen

Mit Admiral Nelson habe ich stets vor allem die Schlacht bei Trafalgar verbunden, in der er einen grossen Sieg errang und bei der er fiel. Aber für die Zeitgenossen damals war Nelson längst schon ein berühmter und gefeierter Held.

Weiterlesen

Friedrich Busse hatte den Beruf des Schiffszimmermanns erlernt, fuhr danach ein paar Jahre zur See und liess sich schliesslich in Geestemünde in Bremerhaven als Fischhändler nieder. Die neuen Möglichkeiten der Bahnverbindungen und die eben erst entwickelte Eislagerung eröffneten ihm neue Absatzgebiete im Landesinnern. Diese wollte er natürlich nutzen.

 

Weiterlesen

Die Soldaten eines irischen Bataillon der britischen Armee sollen es im ersten Weltkrieg gesungen haben, als sie durch Boulogne-sur-Mer marschierten. Und es ist in der Tat ein munteres Lied, das eingängig und leicht zu singen ist. Dazu lässt sich gleich viel besser marschieren.

Weiterlesen

Als die Schweizer Behörden Johann August Sutter auf die Schliche kamen und ihn wegen Betrugs dingfest machen wollten, verliess dieser kurzerhand seine Frau und seine fünf Kinder und floh über Frankreich in die USA und weiter in das damals noch zu Mexiko gehörende Kalifornien.

Weiterlesen
xeiro ag