Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Bild der Woche

Sommerabend im Ländeli

Diesen Schnappschuss aus dem Strandbad Ländeli hat Melanie Olivia Stirnemann am ersten Sommerferientag des Jahres aufgenommen (noch steht der Einstieg in den See unter Wasser). «Bei Sonnenuntergang am Seeufer zu sitzen ist wahre Liebe und Lebensqualität», schreibt die Meilemerin dazu.

Symbolträchtig

Ein symbolträchtigeres Motiv als dieser Brunnen, der bis zum Rand im Wasser steht, hätte man sich für das Bild einer nassen Woche gar nicht wünschen können. Daniel Bolleter hat es nach einem heftigen Gewitter im Tannacher aufgenommen.

Die Ruhe nach dem Sturm

Als ob nie etwas gewesen wäre, liegt die MS Mönchhof in Feldmeilen vertäut am Ufer. Das romantische Sonnenuntergangsfoto hat der Feldner Wojtek Parczewski direkt nach dem Gewitter von Anfang Woche aufgenommen.

Nein, das ist kein Golfball

Am Montagabend traf eine Gewitterzelle Meilen mit voller Wucht. Hagelkörner in Golfballgrösse shredderten Gartenpflanzen und Bäume, drückten Dellen in Autodächer und zerschmetterten Scheiben. Unser Bild der Woche zeigt ein Hagelkorn in der Hand von Leserin Ursula Büttner.

Hornisse zu Besuch

Diese Hornisse habe ihn besucht, als er uner seiner Linde im Schatten der Baumkrone den Meilener Anzeiger gelesen habe, schreibt uns Roger Jeker: «Also habe ich mich mit der Kamera auf die Lauer gelegt, und heraus kam dieses Bild.»

Schwanenherz

Diese beiden Schönheiten hat der Meilemer Fernando Rubio im Feldner «Horn» aufgenommen: «Swans in Love» sei ihm dazu spontan eingefallen. In Love and Symmetry!

Phänomohnal

Tatiana Sukhareva fotografiert leidenschaftlich gerne – kein Wunder, hat das grosse Mohnfeld unterhalb des Restaurant Buech in der Nähe des Schützenhauses Herrliberg ihr Fotoauge gereizt. «Mohnblumen sind leidenschaftlich wie Feuer», schreibt sie uns zu ihrer Aufnahme vom Wochenende.

Orchideen-Paradies?

«Ist der Pfannenstiel ein Orchideen-Paradies?» fragt sich Peter Diggelmann. Fachleute haben vor einigen Jahren 28 (!) Arten gefunden, aber man muss genau hinschauen und auch ein wenig Glück haben, sie zu sehen. Diese «Fingerwurz» wächst auf einer nassen Waldwiese oberhalb Herrliberg. Auch der ausgestorbene Frauenschuh soll wieder angesiedelt werden. Es gibt es Hoffnung – erste Versuche verliefen positiv.

Die Schoggiseite des Regens

Diesen schönen Wasserfall im Meilemer Tobel hat Pascal Fortino aufgenommen – zwischen zwei Regengüssen am Pfingstmontag.

Mit Distanz bewundert

Rehe trifft man im Meilemer Wald ab und zu an – aber eine Rehgeiss mit ihrem Kitz, das ist schon etwas Besonderes! Auf eine Distanz von rund 150 Metern hat Ueli Weber die beiden gemeinsam mit Enkelin Larissa am Abend des 14. Mai beobachtet und mit dem Handy durch sein Spektiv fotografiert.

xeiro ag