Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Bild der Woche

Bitte keine Hamsterkäufe

Nicht nur WC-Papier ist heiss begehrt. Im Migros Meilen waren viele Gestelle am Samstag praktisch leergefegt. Dies, obwohl die Versorgung gewährleistet ist und genügend Lebensmittel für alle vorhanden sind. Sowohl der Bund als auch die Grossverteiler appellieren deshalb an die Kunden, sich zu beruhigen. Die Verkäuferinnen und Verkäufer, die zurzeit Überstunden leisten, wären ausserdem froh, wenn sie von panischen Kunden auf der Jagd nach der letzten Rolle WC-Papier nicht auch noch angepöbelt würden.

Frühlingsbad im Wasserloch

Wenn die Temperaturen auf rund zehn Grad steigen, schnuppern die Kröten und Frösche erstmals Frühlingsluft und verlassen ihr Winterquartier. Über dieses schöne Exemplar in ihrem Gartenteich freute sich Christine Stückelberger am letzten Wochenende.

Gruss aus der Badi Meilen

Einen winterlichen Gruss aus der Badi Meilen sendet uns MAZ-Leserin Kathrin Roelfs. Spielgeräte, Sitzbank und Infotafel sind bereit – aber bis sie zum Einsatz kommen, wird die Sonne sehr viel weiter westlich untergehen.

Ein Abend in Orange

Einen tieforangen Sonnenuntergang samt Kirche am See und zwei Fährschiffen hat Heidi Keller am vergangenen Samstag von der Burgstrasse aus beobachtet und aufgenommen.

Frühlingsputz

Der vergangene sonnige Sonntag inspirierte einen Erpel zu einem gründlichen Frühlingsputz im kühlen Zürichsee.

Geweckt von der Wintersonne

Noch bevor Sabine da war, kamen die ersten Frühlingsboten. Eine treue Leserin hat uns dieses Bild von den ersten Winterlingen bereits Ende Januar geschickt: Die gelben Frühchen steckten ihre Köpfe schon weit aus dem Tannenchries an der schützenden Hausmauer eines Bauernhofs auf der Guldenen.

Nacho bringt den Lesestoff

Die zweijährige französische Bulldoggen-Dame Nacho hat Gefallen am Meilener Anzeiger gefunden. Stolz habe sie die Zeitung vom Briefkasten in die Wohnung getragen, um sie dort auf dem Teppich für ihre Besitzerin Prisca Hintermann, die uns dieses süsse Bild geschickt hat, bereitzulegen. Eine Extraportion «Hundesabber» inklusive.

Neue Insel im Zürimeer

Am letzten Sonntag schien es vorübergehend eine neue Insel im «Zürimeer» zu geben: Die von Nebel eingehüllte Halbinsel Au präsentierte sich als mystisches Eiland. Unser Foto der Woche stammt von Ursula Keller und wurde um die Zvierizeit von Obermeilen aus aufgenommen.

Eisfisch

Besonders viel Schnee hat es auch im Engadin nicht, aber kalt ist es – über Nacht bis zu minus 25 Grad. Dieser Eisfisch tummelte sich bei Sonnenuntergang auf dem schwarzgefrorenen Silvaplanersee.

Rosiges am Horizont

Isabelle Jambor ist für unser Bild der Woche am ersten Sonntagmorgen im neuen Jahr früh aufgestanden und hat den Sonnenaufgang vom Zürichsee aus festgehalten.

xeiro ag