Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Bild der Woche

Sperber vor dem Fenster

Dank der Coronakrise war es aussergewöhnlich ruhig um Herbert Neukums Wohnung in Meilen: «Wir beobachteten in den letzten Wochen einige Wildtiere in unserer Siedlung», schreibt er uns. Zu Besuch kam auch einige Male ein Sperber, der sich sogar auf dem Balkongeländer fotografieren liess.

Bestrickende Idee

Die Meilemerin Theres Fuchs hat vorgesorgt und für potentielle Corona-Babys schonmal herzige Finkli gestrickt…

Not macht erfinderisch

Auf ihre Jassrunde wollen die vier Meilemer Freunde trotz Virusgefahr nicht verzichten – Trennwände als «Spuderischutz» mussten her! Idee: Ruedi Berger, Ausführung: Rolf Grütter. Ruedi Bergers Kommentar: «Die Desinfektion erfolgt aussen mit Spray und innen mit einem feinen Tropfen.»

Kugelrund vor dem Abflug

Diese Löwenzahnblüte mit ihren vielen Dutzend Borstenhärchen wartet nur darauf, ihre Samen vom nächsten Windstoss in die Wiese tragen zu lassen. Unser Bild der Woche stammt von Nadine Vinti.

Saisonbeginn

«Frühmorgens allein auf dem fast spiegelglatten See ist das Schönste», schreibt uns Diego Calcagnini zu diesem meditativen Foto. Entstanden ist es am letzten Samstag um 07.15 Uhr. Wassertemperatur: Knapp 14 Grad.

Wahre Fans

Fee und Pebbles, zwei der Büsi von Fritz Hersperger, freuen sich jede Woche auf den Meilener Anzeiger, um ihn so richtig ganz und gar in Beschlag zu nehmen. Erst wenn sie ihren Teil «gelesen» haben, dürfen auch ihre Menschen wieder ran...

Tränenstrom im Tobel

«Sogar die Sonne weint», schreibt uns Leser Eric Hunziker zu seinem Foto – aufgenommen am 4. April frühmorgens im Meilemer Tobel – in Anspielung auf die aktuelle Coronakrise. Und wünscht allen Leserinnen und Lesern gleichzeitig: Bliibed gsund! – Dem schliessen wir uns selbstverständlich an!

Homeschooling mit Bonus

So etwas gibt’s nur dank Coronavirus: Rechnen mit tierischer Unterstützung! Unser Bild der Woche erreicht uns aus Otelfingen, wo Meilener Anzeiger-Redaktionshund Mel seit ein paar Tagen bei der Familie von Lia (10 Jahre) in den Ferien ist.

Frühlingsfahrt ohne Passagiere

Die «Stadt Zürich», letztes Jahr wegen Reparaturarbeiten ausser Betrieb, hätte eigentlich in der Saison 2020 wieder Passagiere transportieren sollen. Wann es wohl soweit sein wird? Die Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft hat den touristischen Schiffsbetrieb vorerst bis mindestens am 26. April eingestellt. Unser Bild der Woche stammt von Peter Thalmann, der das leere Dampfschiff am 20. März aufgenommen hat.

Bitte keine Hamsterkäufe

Nicht nur WC-Papier ist heiss begehrt. Im Migros Meilen waren viele Gestelle am Samstag praktisch leergefegt. Dies, obwohl die Versorgung gewährleistet ist und genügend Lebensmittel für alle vorhanden sind. Sowohl der Bund als auch die Grossverteiler appellieren deshalb an die Kunden, sich zu beruhigen. Die Verkäuferinnen und Verkäufer, die zurzeit Überstunden leisten, wären ausserdem froh, wenn sie von panischen Kunden auf der Jagd nach der letzten Rolle WC-Papier nicht auch noch angepöbelt würden.

xeiro ag