Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Bild der Woche

So schön kann der Herbstblues sein

Rainer Stelzer hat dieses Bild am letzten Sonntag in Obermeilen mit Blick auf die «Pfnüselküste» aufgenommen und nennt es «Herbstlicher Blues mit Hoffnung auf Besserung»

Von der Fähre ins Parkhaus

Neben der Ausfahrt des Dorfplatz-Parkings hängt seit kurzem ein grosses Meilemerwappen, das dem einen oder der anderen vielleicht bekannt vorkommt: Es schaukelte einst auf der alten Fähre «Meilen», sie war 1979 bis 2017 in Betrieb, fast 40 Jahre lang über den Zürichsee. Eric Müller schickte uns das Foto und findet, es gebe kein schöneres und treffenderes Symbol für die «Ausfahrt nach Meilen».

Wellenkunst im Zürichsee

«Die Wellen im Zürichsee dulden keine geraden Linien. So wird das in den See gebaute Geländer in der Spiegelung zum Kunstwerk zerrissen», schreibt uns Hansrudolf Kägi zu diesem Foto, das er im Stäfner Ortsteil Uerikon aufgenommen hat.

Pretty in Pink

«Die herrliche Farbenpracht dieses Blumenstrausses hat mir meinen Feierabend versüsst», schreibt uns Vivien Elser. Das Foto ist bei Sonnenuntergang bei den Selbstpflücker-Feldern oberhalb von Herrliberg entstanden.

Letzter Sommergruss

Einfach wunderschön sei sie gewesen, die Sonnenblume in der Büelen oberhalb Feldmeilen, schreibt uns Judith Haggenmacher. «Ich habe sie jeden Tag gesehen – und plötzlich war sie weg! Jemand hat sie mitgenommen. Die Blume hat sicher dort, wo sie ursprünglich war, mehr Freude gehabt....»

Goldiger Herbst

«Diese Aufnahme habe ich am Sonntag in Männedorf gemacht, beim Spazieren mit meiner Tochter und meinem Enkel», schreibt uns Egizia Moral-Calderoni zu ihrem goldigen Herbst-Stimmungsbild von Blütenständen, die im Sonnenlicht leuchten.

Stachliger Gartenfreund

Dieses Foto von einem neugierigen Igel in ihrem Garten an der Bünishoferstrasse in Feldmeilen schickte uns Manuela Schmutz.

Herbstbote

«Natürliche Schönheit» nennt MAZ-Leserin Susanna Wolf diesen Fliegenpilz, den sie am Montag auf dem Pfannenstiel bei einem Spaziergang fand. Schön ja, aber auch giftig! Im Zweifelsfall: Die amtliche Pilzkontrolle wird noch bis am 10. November jeden Sonntagabend von 18 bis 19 Uhr angeboten (DOP, Raum 200).

Hundert Jahre Unterschied

Er sei extra im Kirchturm bis zu den Fenstern über der Uhr gestiegen, um endlich diesen Fotovergleich machen zu können, sagt MAZ-Leser Dario Gonzalez. Das linke Bild wurde um 1920 herum aufgenommen, wohl von noch etwas höherer Warte aus als das rechte mit Aufnahmedatum Sommer 2019. Auf beiden sind das alte Sekundarschulhaus und – teils verdeckt – das 1913 erstellte Gemeindehaus gut zu erkennen. Links ebenfalls gut zu sehen sind die Rebhänge, die Meilen einst zu einer der grössten Weinbaugemeinden im Kanton machten.

Nächtliches Spektakel

Manchmal lohnt es sich, lange aufzubleiben: Unser Bild der Woche wurde in der Nacht von Sonntag auf Montag gegen zwei Uhr aufgenommen. Piotr Pasierbek hat einen Blitz am gegenüberliegenden Zürichseeufer im genau richtigen Moment eingefangen.

xeiro ag