Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Bild der Woche

Türkenbund am Jakob-Ess-Weg

So schön blühte Mitte Juni die Türkenbundlilie am Essweg am Pfannenstiel, bevor sie der Mähmaschine zum Opfer fiel… «Wie schade, ein Schild wies extra darauf hin, dass das eine geschützte Pflanze ist», bedauert MAZ-Leser Peter Pieth und hofft: «Wenn die Zwiebel genügend Reservestoffe hat, können wir uns im nächsten Jahr wieder an der Pflanze freuen.»

Rosentanne

Wenn sich eine Nordmann-Tanne und eine Kletterrose zusammentun, dann entsteht eine meterhohe, blühende Rosentanne – wobei der Nadelbaum nur noch an ein paar wenigen vorwitzigen Ästen überhaupt erkennbar ist. Unser Bild der Woche wurde vom MAZ-Leser und Weinbauern Martin Schnorf in Uetikon a.S. aufgenommen.

Zürisee-Sommerromantik

Die MS «Mönchhof» liegt nur wenige Meter von der viel befahrenen Seestrasse in Feldmeilen entfernt im Wasser und wirkt doch wie aus einer anderen Welt. Unser Bild der Woche kommt von Joey Timmann.

So weit das Auge reicht

Dieses schöne Feld mit rotem Mohn hat uns Matthias Böhni geschickt: Er hat es am Pfingstmontag oberhalb des Reservoirs Schumbel in Meilen aufgenommen.

 

Der Sommer kommt…?

Diesen mit Tinte und Aquarellfarben selbst gezeichneten Cartoon einer regenscheuen Katze schickte uns Lena Lippuner aus Meilen. Der ironische Kommentar des grummeligen Büsi: «Tränen der Freude: Der Sommer kommt!» Über Pfingsten scheint der richtig schöne Badi-Sommer in der Tat kurz Pause zu machen.

Herzklee

Meilener-Anzeiger-Leserin Egizia Moral hat keinen Glücksklee gefunden, sondern Herzklee: «Das Spiel mit Wind und Sonne zauberte ein Herz ins Blatt», schreibt sie – durch einen Windstoss falzte sich das Blatt, und das Licht schien darauf.

Die Ormis vor bald 70 Jahren

Unser Bild der Woche hat schon einige Jahre auf dem Buckel: Die Aufnahme von der Meilemer Ormis stammt aus den 1950er-Jahren, als die Gegend noch landwirtschaftlich geprägt war. Ueli Herters Onkel Heinrich Kuser hat das Foto geknipst, und sein Neffe hat es uns zur Veröffentlichung zugestellt.

Distelfink im Garten

Im Garten von MAZ-Chefin Christine Stückelberger hat ein Distelfink-Pärchen gebrütet. Hier das Männchen bei einer Rast im Feigenbaum – es ist daran erkennbar, dass seine rote Gesichtsmaske teilweise die hintere Ecke des Auges erreicht.

Sonntag, 14 Uhr

Bern erhielt vier Zentimeter Neuschnee, St.Gallen sogar zehn: Am vergangenen Wochenende gab es eine weisse Decke bis ins Flachland. Schnee im Mai ist aussergewöhnlich – für Leser Peter Kummer ein guter Grund, am Sonntagmittag in Obermeilen zur Kamera zu greifen.

«Meilemer» am Strand

Der MAZ hat es bis an den Strand von Ko Samui geschafft: Marzena und Andreas Kopp grüssen herzlich aus dem heissen Thailand!

 

xeiro ag