Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Bild der Woche

Highway to Horgen

«Wolkige Grüsse» sendet MAZ-Leserin Jessica Mor. Das Foto vom Fährschiff unter der Wolkendecke hat sie Anfang letzter Woche aufgenommen.

Fuchs auf Mäusejagd

«Letzte Woche bin ich die Schwabachstrasse hochgelaufen und habe ihn direkt nach dem Tobel gesehen», schreibt MAZ-Leserin Michele McCoig. Sie hat den Fuchs mehrere Male fotografiert, und es gelang ihr, ihn im Sprung zu erwischen: «Er hat wohl nach einer Maus gejagt.»

 

Es herbstet

Der Dorfrundgang der Vereinigung Heimatbuch endete dieses Jahr im Ziergarten des barocken Landguts Seehof. Von hier aus bietet sich eine wunderschöne Aussicht übers Wasser – selbst an einem kühl-verregneten Frühherbsttag möchte man sich am liebsten auf die weisse Gartenbank setzen und den Blick schweifen lassen.

Potz Blitz über Meilen

Am Mittwoch letzter Woche fegte ein heftiges Gewitter über Meilen, samt Blitzen und saftigen Donnerschlägen. Meilener-Anzeiger-Leser Chris Armistead hat einen solchen Blitz im Quartier Wampflen im Bild festgehalten.

Früh übt sich…

Was man beim Umzug nicht alles findet! Unser Bild der Woche zeigt MAZ-Leserin Andrea Puricelli 1989 beim «Lesen» der Wochenzeitung. Was damals wohl alles drin stand? Aufgenommen wurde das Foto von ihrer Mutter.

Pause muss sein

Wespen sind dieses Jahr eher aggressiv unterwegs, denn die Hitze geht auch ihnen ans Lebendige. Manchmal sind sie aber auch ganz friedlich und ruhen sich einfach gemeinsam im Schatten aus – wie auf diesem Foto aus dem Garten von Christine Stückelberger in Feldmeilen.

Seekuh in Aktion

Es immer eine Attraktion, wenn die «Seekuh» in Ufernähe das Unterwasser-«Gras» abweidet. «Meine Kinder fanden es sehr spannend, ihr bei der Arbeit zuzuschauen», sagt MAZ-Leserin Sibille Frison, die unser Bild der Woche im Obermeilemer «Ländeli» aufgenommen hat. Die mit zwei Mann besetzte Maschine hat bei hohen Wassertemperaturen besonders viel zu tun. Auf speziellen Wunsch der Gemeinde tritt sie auch in Ufernähe in Aktion. Im Strandbad Dorfmeilen wurde sie dafür diesen Sommer bereits zweimal eingesetzt.

Naturgarage

«Wer braucht denn im Sommer schon eine Garage, wenn es die Natur direkt vor der Türe gibt», schreibt MAZ-Leserin Petra Becker-Wegerich zu diesem Schnappschuss von der Feldmeilemer Rainstrasse, wo die grosse Weide den kleinen WV Golf fast zu verschlucken scheint.

89 Jahre danach

Der pensionierte Pressefotograf Felix Aeberli hat sich die Mühe gemacht, das im MAZ vom 29. Juni erschienene Seegfrörni-Foto von 1929 vor einigen Tagen nochmals vom Wasser aus aufzunehmen. Dazu schreibt er: «Ich habe gleich bemerkt, dass das Bild anders als angegeben nicht den ‚Höchlig‘ zeigt, sondern die Gegend etwa 150 Meter weiter östlich davon.» Felix Aeberli muss es wissen, schliesslich ist der ebenfalls auf dem Foto sichtbare «Seehof» sein Elternhaus, wo er einen Grossteil seiner Jugendjahre verbrachte. Den ganz genau gleichen Standort wie der Fotograf im Jahr 1929 konnte er übrigens nicht wählen – er ist zu nahe beim Strandband gelegen.

Schon die Raupe ist eine Augenweide

Diese Raupe hat es sich im Garten von MAZ-Chefin Christine Stückelberger auf dem Zierfenchel gemütlich gemacht. Wenn sie rund fünf Zentimeter lang ist, wird sie sich verpuppen und schliesslich als wunderschöner Schwalbenschwanz-Schmetterling schlüpfen. Alles zum Thema gibt es übrigens online auf www.schwalbenschwanz.ch.

xeiro ag