Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Leserbriefe

An der reformierten Kirchgemeindeversammlung vom 14. Juni ist einiges geklärt worden. Insbesondere hat die Kirchenpflege zugeben müssen, dass die Kündigung von Kantorin Weinmann fehlerhaft war, und musste die entsprechenden Anwalts- und Entschädigungskosten offen legen. Es ist einer Kirchenbehörde unwürdig, kostenintensive Rechtshändel mit einer Mitarbeiterin zu führen.

Weiterlesen

Im September 2016 erschien im Meilener Anzeiger eine Anzeige betreffend Parkhaus «Dorfplatz». Es sei viel zu gross! Mag sein, doch es ist gebaut und sollte nun seinen Nutzen für den Dorfkern von Meilen entfalten, indem es gut besetzt wird.

Weiterlesen

Es ist den beeindruckenden Meilemer Protestantinnen und Protestanten dafür zu danken, dass sie dem unter einem schlechten Stern gestarteten Projekt «Im Schilt» an der Urnenabstimmung die Etikette «Zurück an den Absender» angehängt haben. Die projektführende Kirchenpflege hat zu viele Schwachstellen des Projektes zugelassen und in der Kommunikation zu viele Fehler gemacht.

Weiterlesen

Im neusten «informiert», der Publikation der reformierten Kirchgemeinde, erklärt der Meilemer Pfarrer Daniel Eschmann in seiner Pfingstbetrachtung nicht zum ersten Mal, in der deutschen Übersetzung des griechischen Wortes «pneuma» für Geist stecke das Wort Gischt. Das widerspricht aber allen Erkenntnissen der Sprachwissenschaft.

Weiterlesen

Wie das Festival der Natur dank dem diesjährigen Landschaftsumgang zu einem botanisch-gastronomisch-gesellschaftlichen Ereignis führte: Weniger ist mehr, wie schon die antike Philosophie reflektiert.

Weiterlesen

Ich war überrascht vom gewissen Unterton im Interview mit Beatrix Frey-Eigenmann (Meilener Anzeiger vom 28. April). Bei mir wurde der Eindruck erweckt, dass der im Interview besprochene Steuerertrag der Familie Martullo von 6,4 Mio. Franken einen nur unwesentlichen Beitrag zum Wohlstand der Gemeinde Meilen bewirkt hat.

Weiterlesen

Am 21. Mai stimmen wir über das Energiegesetz ab, das heisst über eine sichere Versorgung unseres Landes mit Energie für die kommenden 25 Jahre. Als wohl mehrheitlich Nicht-Energiefachleute sind wir für eine Meinungsbildung auf Empfehlungen die Befürworter oder deren Gegner angewiesen.

Weiterlesen

Die kontroversen Diskussionen in den Leserbriefspalten der letzten Ausgaben des Meilener Anzeigers zeigen auf, wie stark sich die Meilemer mit der neuen Gemeindeordnung auseinandersetzen. Im Mittelpunkt steht die Frage: Wollen wir die bisherige bewährte RPK mit weiteren Kompetenzen und Weisungsbefugnissen ausstatten und mit der RGPK unsere politischen Abläufe verkomplizieren?

Weiterlesen

So etwas hat es in Meilen wohl noch nie gegeben, zumindest nicht in der jüngeren Zeit: Gleich mehrere ehemalige erfahrene Gemeinderätinnen und Gemeinderäte melden sich in Leserbriefen zu einer laufenden Abstimmung. Die Schreiber empfehlen die Geschäftsprüfungskommission (RGPK) abzulehnen. Die Kosten seien zu hoch, der Nutzen nicht ersichtlich. Stattdessen sei die bewährte Rechnungsprüfungskommission zu bevorzugen.

Weiterlesen

Im Meilener Anzeiger vom 5. Mai behauptet Karl Stengel im Zusammenhang mit dem Bauprojekt Schilt der reformierten Kirchengemeinde Meilen, die als Baurechtsnehmerin vorgesehene Swiss Property Sustainability Portfolio AG hinterlasse einen «undurchsichtigen, zwiespältigen Eindruck».

 

Weiterlesen
xeiro ag