Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen

Kolumne

Ich stand mitten im Theologiestudium und hatte den Ehrgeiz, mich auch in Sachen Allgemeinbildung weiterzubringen. So las ich eines Tages Goethes «Faust». Und weil dies so ein berühmtes Werk ist, wollte ich überdies auch einige Passagen auswendig lernen. Das Auswendiglernen von Texten war schon damals nicht mehr in, und ich weiss noch genau, wie ich an einer Studentenhochzeit in die Runde schaute und zu mir sagte: Du bist bestimmt der Einzige hier, der Goethes «Faust» liest und in Teilen auswendig lernt.

Weiterlesen

«Züriziitg» wird sie im Dialekt genannt, und es ist, als ob sich darin ihr ursprünglicher Name bis in die Gegenwart erhalten hätte. Denn als «Zürcher Zeitung» ist heute vor 238 Jahren die Zeitung zum ersten Mal erschienen, die als «Neue Zürcher Zeitung» Karriere gemacht hat. Damit ist die «Alte Tante», wie sie gelegentlich liebevoll genannt wird, die älteste heute noch erscheinende Zeitung der Schweiz. Sogar älter als der Meilener Anzeiger!

Weiterlesen

Als der preussische König Friedrich Wilhelm II. das Stadttor errichten liess, sollte es Friedenstor genannt werden. Denn als Friedenskönig wollte er gesehen werden. Und mit der Befriedung der Republik der Vereinigten Niederlande und der Allianz mit Grossbritannien, arbeitete er auch tatsächlich auf ein solch goldenes Zeitalter hin. Dass auf dem Tor eine Siegesgöttin zu stehen kam, stand damit nicht im Widerspruch. Denn in der Zeit des Absolutismus passte dies durchaus zur damaligen Herrschaftsvorstellung.

Weiterlesen

Eines Morgens hatte Frau Bentz, geborene Liebscher, genug von der mageren Qualität ihres Frühstückkaffees. Der Geschmack war bitter und zudem störte sie der lästige Kaffeesatz, der da stets in der Tasse schwamm. So suchte sie nach einer Lösung, die auch für sie leckeren Kaffee zum Frühstück erschwinglich machte. Sie entnahm kurzerhand den Schulheften ihrer Söhne die Löschpapiere, schlug mit Nägeln Löcher in den Boden einer Konservendose und filterte so den Kaffee.

Weiterlesen

Heute vor 41 Jahren haben die Eagles ihr Album «Hotel California» herausgebracht. Seither ist es allein in den USA über 16 Millionen Mal verkauft worden.

Weiterlesen

Als ich ein Kind war, gab es eine Zeit, da war der Freitagabend, ich glaube etwa 18.20 Uhr, für mich ein fixer Fernsehtermin. Denn dann lief «Western von gestern». Das waren spannende Kurzwestern, die vor dem Abendessen um 19.00 Uhr fertig waren. Zorro zum Beispiel habe ich so kennengelernt. Im Vorspann und im Abspann war jeweils ein Cowboy zu sehen, der in die Kamera blickte, den Revolver zog und Richtung Zuschauer feuerte.

 

Weiterlesen

Da ihm das Medizinstudium nicht wirklich zusagte, empfahl ihm sein Vater, Theologie zu studieren und Geistlicher der Church of England zu werden. Nach einer kurzen Bedenkzeit willigte Charles Robert Darwin ein, begann mit dem Studium, und im Alter von 22 Jahren erlangte er den Bachelor in Theologie.

 

Weiterlesen

Den «Blick» habe ich nicht anders kennen gelernt als mit einer jungen Schönheit auf Seite drei, die mit nacktem Oberkörper abgebildet wird. Dass diese bestenfalls leicht bekleidete Dame vor allem ein gutes Verkaufsargument ist, braucht man nicht eigens zu erwähnen. Es war meines Wissens der «Teleboy», der das genutzt und damit einen ganzen Block «Versteckte Kamera» produziert hat.

Weiterlesen

Dr. Livingstone war Brite, genauer Schotte. Als frommer Mensch stellte er sich Mitte des 19. Jahrhunderts in den Dienst einer Missionsgesellschaft und reiste nach Südafrika. Dort angekommen, entwickelte er eine grosse Liebe zu diesem reichen Kontinent.

Weiterlesen

Der Tyburn Tree stand im heutigen Londoner Stadtbezirk City of Westminster, ganz in der Nähe des Hyde Parks. Dieser Baum wurde für die Londoner im Laufe der Zeit so wichtig, dass er sich sogar in Redensarten niederschlug.

Weiterlesen
xeiro ag