AZ Meilen · Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
Erscheint jeden Freitag · Bahnhofstrasse 28, 8706 Meilen, Telefon 044 923 88 33 · info juhui.antispam@protection.nospam meileneranzeiger.ch

Frisch gepflückt aus dem Garten

Besonders schön kommt dieser Salat in einer Glasschale mit Fuss zur Geltung

 


Gerade in der Sommerzeit ist es einfach, einem Salat farblich und geschmacklich das gewisse Etwas zu verleihen – mit essbaren Blüten.
Viele Blüten und Blumen, die im Garten wachsen, können gegessen werden. Wer weiss, was gut und ungiftig ist, pflückt sie selber. Immer häufiger sieht man die bunten Blüten jedoch auch fertig abgepackt im Delikatessen-Geschäft.
Im August haben beispielsweise die Tagetes Saison. Sie werden auch Studentenblume oder Sammetblume genannt und haben einen intensiven, fruchtigen Geschmack. Zudem gibt es die Flammenblume, die mit ihrer süssen Honignote perfekt zu Salaten passt, die bekömmliche Ringelblume, Fuchsien für die Optik, erfrischend pikante Kapuzinerkresse oder die Kornblume mit ihrer intensiven blauen Farbe als Eye-Catcher.
Mit unserem Rezept der Woche aus dem Kochbuch «Klein und fein, 150 raffiniert-einfache Rezepte für Gäste» von Trish Deseine (AT Verlag Aarau und München) kann man unkompliziert grosse und kleine Gäste beeindrucken. Übrigens: Mittlerweile gibt es sogar Gärtnereien, die sich auf den Verkauf von essbaren Pflanzen spezialisiert haben. Informationen dazu findet man im Web.

 

Sommerlicher Blütensalat, Zutaten für 6 Personen
 

6 Handvoll Salatblätter

6 Handvoll gemischte Blüten (Rosenblätter, Kapuzinerkresse, Geranienblüten, Gänseblümchen, Ringelblumen)

3 EL Rosmarin-Thymian-Vinaigrette (siehe unten)

 

Rosmarin-Thymian-Vinaigrette, Zutaten für 6 Personen

 

1 TL getrockneter Thymian
1 TL getrockneter Rosmarin
1 EL Rotweinessig
1 EL Dijonsenf
1 TL Zucker
¼ l Olivenöl
Salz und schwarzer Pfeffer

 

Zubereitung

 

Thymian und Rosmarin im Mörser oder in der Küchenmaschine mahlen. In einer Schüssel alle Zutaten mit einem Rührbesen verquirlen.
Die Salatblätter mit den abgezupften Blütenblättern vermischen, die Vinaigrette getrennt dazu servieren.