AZ Meilen · Amtliches, obligatorisches Publikationsorgan der Gemeinde Meilen
Erscheint jeden Freitag · Bahnhofstrasse 28, 8706 Meilen, Telefon 044 923 88 33 · info juhui.antispam@protection.nospam meileneranzeiger.ch

Feurig-scharfer Eintopf für kühle Tage

Wärmender Eintopf, hier mit Chorizo zusätzlich «geschärft»

Kochen mit Andreas Neubauer

Feurig-scharfer Eintopf für kühle Tage

Nachdem sich der Sommer fürs erste verabschiedet hat, wird es langsam wieder Zeit für warme Suppen.
Die gute alte Suppe gibt es noch und wieder, und das nicht nur im «Slowfood»-Haushalt oder im Trendlokal. Hochwertige Suppen-Snacks sind auch zu Hause im Trend. Immerhin werden bei uns pro Person durchschnittlich hundert Teller Suppe pro Jahr gegessen. Dabei sind die Tütensuppen allerdings mitgezählt…
Unser Rezept der Woche ist alles andere als aus der Tüte. Es benötigt einige Vorbereitungszeit, aber es lohnt sich. Das Rezept stamm aus dem Buch «Suppen, leicht und deftig, klassisch und trendy» von Andreas Neubauer, erschienen im AT Verlag Baden und München.
Übrigens, wer es gerne noch feuriger mag, kann zusätzlich noch Chorizo-Würste, schräg in Stücke geschnitten, zum Eintopf geben.

Zutaten für 4 Personen
3     Schalotten
2     Knoblauchzehen
2     rote Chilischoten
3 EL     Olivenöl
12     Cherry-Tomaten
1 EL     Paprikapulver
2 EL     Zucker
1 EL     Tomatenmark
50 ml     Rotweinessig
0,75 l     kräftiger Rinder- oder Geflügelfond

Hackfleischbällchen
1     Brötchen vom Vortag
150 ml     heisse Milch
1     Zwiebel
50 g     Butter
400 g     gemischtes Hackfleisch
1     Ei
    Salz, Pfeffer aus der Mühle
1-2 TL     getrockneter Majoran
50 g     Bratbutter

250 g     fest kochende Kartoffeln
200 g     rote Kidneybohnen aus der Dose

Zubereitung
Schalotten und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Chilischoten längs halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. Alles zusammen in heissem Olivenöl andünsten. Die Tomaten hinzufügen und mit Paprikapulver und Zucker bestreuen. Das Tomatenmark darunterrühren, mit dem Essig ablöschen, den Fond dazugiessen und die Suppe bei mittlerer Hitze etwa 1 Stunde leise köcheln lassen.
Anschliessend mit dem Pürierstab fein mixen und durch ein Sieb passieren.
In der Zwischenzeit das Brötchen würfeln und in der heissen Milch einweichen. Die Zwiebel schälen, fein hacken und in der heissen Butter anbraten. Das Hackfleisch mit dem eingeweichten, ausgedrückten Brötchen, den gebratenen Zwiebelwürfeln samt der Butter und dem Ei gründlich verkneten.
Die Masse mit Salz, Pfeffer und Majoran kräftig würzen und zu kleinen Bällchen formen. Diese in der heissen Bratbutter langsam rundherum anbraten. Die Kartoffeln schälen, würfeln, mit den Kidneybohnen in die Suppe geben und darin in etwa 25 Minuten weich garen.
Die Hackfleischbällchen samt der Bratbutter zum Eintopf geben und daruntermischen.




Hardmeier